Lkw-Kontrolle, Grenze, A93

Ein Ende der Grenzkontrollen ist nach Ansicht von Horst Seehofer erst einmal nicht in Sicht

©Sven Hoppe/dpa/picture-alliance

Seehofer will Grenzkontrollen ausweiten

Der neue Bundesinnenminister spricht sich für eine Verlängerung „auf unbestimmte Zeit” aus.

Berlin. Der neue Bundesinnenminister Horst Seehofer will die wiedereingeführten Grenzkontrollen auf unbestimmte Zeit fortsetzen und noch ausweiten. „Die Binnengrenzkontrollen müssen so lange ausgeführt werden, solange die EU es nicht schafft, die Außengrenzen wirksam zu schützen und zu kontrollieren. Auf absehbare Zeit sehe ich im Augenblick nicht, dass ihr das gelingen wird”, sagte der CSU-Vorsitzende der „Welt am Sonntag”.

„Es sind nicht allzu viele Grenzstellen in Deutschland derzeit dauerhaft besetzt. Auch darüber wird nun zu reden sein, ob das so bleiben kann.” Es gehe nicht nur darum, Menschen von illegalen Grenzübertritten abzuhalten, sondern auch um andere Schutzfunktionen, führte er an. (dpa/sno)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special STAU, STREIK UND UNWETTER.

1000px 588px

Stau, Streik und Unwetter, Geflüchtete in der Branche


WEITERLESEN: