Das Transportunternehmen Schuon rüstet seine Flotte kräftig auf

©Schuon

Schuon investiert fünf Millionen Euro in den Fuhrpark

Das Haiterbacher Transport- und Logistikunternehmen erneuert seine Flotte um 86 Neuanschaffungen, darunter Lkw, Mitnahmestapler und Transporter.

Haiterbach, Die Schuon Gruppe hat ihren Fuhrpark erneut modernisiert. Unter den neuen Fahrzeugen seien 40 Zugmaschinen und Lkw der Premium-Marken Daimler und MAN, 35 Anhänger und Auflieger sowie Transporter und Mitnahmestapler. Das teilt das Haiterbacher Transport- und Logistikunternehmen mit. Die Investitionen verteilen sich laut Schuon auf die Standorte in Deutschland und Ungarn.

Erstmals investiert Schuon in fünf LNG-Fahrzeuge

Die regelmäßige Erneuerung unseres Fuhrparks ist ein wichtiger Bestandteil unserer Green-Logistics-Strategie“, begründet Alexander Schuon, Geschäftsführer der Alfred Schuon GmbH die Investitions-Offensive. Das Unternehmen investiert dafür in diesem Jahr rund fünf Millionen Euro in Neufahrzeuge. Zum einen will Schuon so die Umweltstandards erfüllen und die CO2-Emissionen weiter zu reduzieren. Zum andern wolle sich das Unternehmen möglichst breit aufstellen, betont Schuon, um so den Kunden individuelle Logistiklösungen und den gewohnten Service zu bieten zu können.

Zum ersten Mal hat das Unternehmen dafür auch in erdgasbetriebene Fahrzeuge von Iveco und Scania investiert, die bis spätestens Ende des Jahres in Betrieb genommen werden sollen. Begründet wird dies damit, dass diese im Vergleich zum Diesel wesentlich weniger Stickoxide und CO2 ausstoßen. Zudem sind seien deutlich leiser. „Notwendige Bedingung für diese Entscheidung war die zuverlässige und flächendeckende Versorgung mit Flüssigerdgas“, betont Schuon. (eh)

 

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LKW-LANDVERKEHR & STÜCKGUT.

1000px 588px

Lkw-Landverkehr & Stückgut, Schwere Transporter & Kleinlaster 3,5 bis 7,49 t, Gas-Antrieb (CNG, LNG, LPG) für Lkw und Transporter, Hubwagen, Mittlere & schwere Lkw ab 7,5 t


WEITERLESEN: