zurück zum thema
Drohne DHL

Einige Unternehmen experimentieren bereits mit Drohnen. Zum Beispiel DHL

©Oliver Berg/dpa/picture alliance

Scheuer will Anwendung von Drohnen voranbringen

Das Bundesverkehrsministerium legt ein neues Förderprogramm auf, um Start-ups und Kommunen dabei zu unterstützen, Ideen für die unbemannte Luftfahrt voranzubringen.

Berlin. Drohnen als Flugtaxis oder zum Transport von Paketen oder Medikamenten: Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) will innovative Anwendungen und Konzepte für die unbemannte Luftfahrt voranbringen. Dazu legt das Ressort ein neues Förderprogramm auf. Start-up-Firmen und Kommunen sollten dabei unterstützt werden, Ideen auch umzusetzen, sagte der CSU-Politiker am Dienstag in Berlin. 

Deutschland entwickle und forsche viel, bei der Umsetzung aber gebe es Nachholbedarf. Für das neue Förderprogramm stehen laut Ministerium mehr als 11 Millionen Euro bereit. Scheuer nannte Drohnen „unscheinbare Helfer“, die in Zukunft vieles ermöglichen und erleichtern und eine „neue Dimension“ der Luftfahrt eröffnen könnten. Sie könnten schnell Pakete und lebenswichtige Medikamente transportieren sowie die Feuerwehr oder Bergwacht bei Einsätzen unterstützen.  (dpa)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special SCHEUER, ANDREAS.

1000px 588px

Scheuer, Andreas, Drohnen


WEITERLESEN: