Andreas Scheuer, Edeka-Lkw, Abbiegeassistent

Bundesverkehrsminister Scheuer verdoppelt das Förderprogramm für Lkw-Abbiegeassistenten

©BMVI

Scheuer verdoppelt Förderprogramm für Lkw-Abbiegeassistenten

Der Bundesverkehrsminister stockt das zu Jahresbeginn gestartete und nach kurzer Zeit ausgebuchte Förderprogramm zur Anschaffung von Lkw-Abbiegeassistenten auf.

Berlin. Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer verdoppelt das Förderprogramm für Lkw-Abbiegeassistenten, um Unfälle beim Abbiegen von Lastwagen zu verhindern. Das Ressort stellt weitere fünf Millionen Euro bereit, wie der CSU-Politiker am Montag sagte.

Das Kraftfahrtbundesamt habe bereits grünes Licht für die ersten Nachrüstsysteme gegeben. „Jetzt gibt es keine Entschuldigung mehr, Lkw nicht umzurüsten. Die Straßen müssen noch sicherer werden – für Radfahrer und Fußgänger.“

Es stünden alle in der Verantwortung. Wenn meist erhöht sitzende Lkw-Fahrer Radler oder Fußgänger im toten Winkel übersehen, die sich neben ihrem Fahrzeug befinden, kommt es immer wieder zu schweren Unfällen. Abbiegeassistenten können Warnsignale aussenden oder automatisch bremsen. (dpa/ag)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special ASSISTENZSYSTEME FÜR LKW UND KLEINTRANSPORTER.

1000px 588px

Assistenzsysteme für Lkw und Kleintransporter, Verkehrspolitik Deutschland, Förderprogramme Transport und Logistik


WEITERLESEN: