DB Schenker Lkw
847px 413px

DB Schenker investiert in ein neues Lager in den Niederlanden

©DB Schenker

SCHENKER BAUT NEUES LOGISTIKLAGER IN VENLO

Das Unternehmen will das 50.000 Quadratmeter große Lager im kommenden Sommer in Betrieb nehmen. Es sollen 100 neue Arbeitsplätze entstehen.

Tilburg. DB Schenker wird im Januar mit dem Bau eines multifunktionalen 50.000 Quadratmeter großen Logistiklagers im Trade Port Noord in Venlo beginnen. Am 1. Juni 2017 soll es vollkommen funktionsfähig sein, wie Schenker Logistics Benelux in einer Unternehmensmitteilung schreibt. Durch das neue Lager sollen Arbeitsplätze für rund 100 Mitarbeiter entstehen.

Schenker begründet den Bau mit seiner Entwicklungsstrategie und der strategisch guten Lage von Venlo für Logistikdienstleistungen. „2016 wurde die Region Venlo-Venray erneut als Logistik-Hotspot Nummer eins in den Niederlanden ausgezeichnet”, lässt sich Marcel Wijnhoven, Vizepräsident von Schenker Contract Logistics Benelux, in der Mitteilung zitieren. „Deshalb war es eine logische Entscheidung für Schenker, in einer 'Triple A-Lage' mit guten multimodalen Verbindungen ins europäische Hinterland per Wasser, Schiene und Straße zu expandieren”, so Wijnhoven weiter.

Die Halle wird von WDP nach den ökologischen Nachhaltigkeitsstandards von Breeam Very Good gebaut. Es soll ein 3800 Quadratmeter großes Zwischengeschoss und einen 1800 Quadratmeter großen Bürobereich umfassen. Laut dem niederländischen Fachmagazin „Logistiek” soll der Bau rund 35 Millionen Euro kosten. (kw)

1000px 588px

Niederlande, Belgien und Luxemburg – Transport, Spedition & Logistik, Logistik-Immobilien & Lagerhallen, DB Schenker

HIER GEHT ES WEITER: