zurück zum thema
Handschlag

Die Unternehmen Scan Global Logistics Group und Werner Enterprises gehen eine strategische Beziehung ein (Symbolbild)

©tsyhun/Fotolia

Scan Global Logistics übernimmt Teile von Werner Enterprises

Der dänische Logistikdienstleister will mit dem Kauf der Luft- und Seefracht-Aktivitäten des amerikanischen Transport- und Logistikunternehmens seine Präsenz in Nordamerika stärken.

Kopenhagen. Die dänische Scan Global Logistics Group (SGL Group) hat am 28. Januar 2021 eine Vereinbarung zur Übernahme der Luft- und Seefracht-Aktivitäten von Werner Enterprises, einem der größten Transport- und Logistikunternehmen in den USA, unterzeichnet. Die beiden Unternehmen gehen nach eigenen Angaben eine strategische Beziehung ein, um den nordamerikanischen Kunden von Werner umfassende internationale Logistiklösungen anbieten zu können.

Auch während der Corona-Pandemie habe die SGL Group mit Markteintritten in neue Länder und dem Ausbau bestehender und neuer Aktivitäten in acht europäischen Ländern, darunter auch Deutschland, expandiert. „Mit dieser Akquisition können wir unser Netzwerk und unsere Präsenz in Mexiko, China und Nordamerika zum Nutzen unserer Kunden noch weiter ausbauen“, sagte Allan Melgaard, Group CEO der SGL Group.

Die Scan Global Logistics Group ist ein globaler Full-Service-Logistikdienstleister mit Hauptsitz in Kopenhagen. Der Konzernumsatz betrug 1,2 Milliarden US-Dollar im Jahr 2019. Werner Enterprises wurde 1956 gegründet und ist ein führendes Transport- und Logistikunternehmen mit Abdeckung in ganz Nordamerika. Werner unterhält seinen Hauptsitz in Omaha (Nebraska) und Niederlassungen in den USA, Kanada und Mexiko (sn)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LUFTFRACHT & AIRCARGO.

1000px 588px

Luftfracht & Aircargo, Seefracht & Häfen, USA und Kanada, Skandinavien und Nordeuropa


WEITERLESEN: