zurück zum thema
SAF Holland

Detlef Borghardt (l.) legt sein Amt nieder, Alexander Geis wird sein Nachfolger

©SAF Holland

SAF Holland: Detlef Borghardt legt Chefposten nieder

Die Nachfolge tritt mit sofortiger Wirkung Einkaufs- und Europavorstand Alexander Geis an. Grund ist ein enttäuschender Ausblick auf das neue Geschäftsjahr.

Luxemburg/Bessenbach. Der Nutzfahrzeugzulieferer SAF-Holland wechselt nach einem enttäuschenden Ausblick auf das neue Geschäftsjahr seinen Chef aus. Detlef Borghardt lege nach acht Jahren an der Spitze sein Amt nieder, teilte das im SDax notierte Unternehmen mit Firmensitz in Luxemburg und wichtigem Standort im bayerischen Bessenbach am Montag mit. Borghardts Nachfolger werde mit sofortiger Wirkung Einkaufs- und Europavorstand Alexander Geis.

Geis ist seit über 20 Jahren im Unternehmen. Er werde sich auf die Stabilisierung des nordamerikanischen Geschäftes und die Entwicklung einer langfristigen Strategie 2025 konzentrieren, hieß es.

SAF-Holland hat zwar seine Unternehmenszentrale in Luxemburg, das Tagesgeschäft wird aber in Bessenbach bei Aschaffenburg gesteuert. Vergangene Woche hatte ein schwacher Ausblick auf die in diesem Jahr zu erwartende Profitabilität die Anleger geschockt und die Aktie von SAF-Holland auf Talfahrt geschickt. (dpa)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special MARKT FÜR LKW & NUTZFAHRZEUGE.

1000px 588px

Markt für Lkw & Nutzfahrzeuge, SAF Holland


WEITERLESEN: