BVL, Tag der Logistik, Amazon

Da ist Musik drin: Amazon setzte im Logistikzentrum Pforzheim auf eine Lagerführung der besonderen Art

©BVL

Rückblick zum Tag der Logistik 2019 – mit Bildergalerie

Zum zwölften Aktionstag der BVL am 11. April kamen 23.000 Besucher. Rund 270 Unternehmen und Organisationen in Deutschland und 15 weiteren Ländern öffneten ihre Türen für die Öffentlichkeit.

Bremen. Rund 270 Unternehmen und Organisationen in Deutschland und 15 weiteren Ländern haben am zwölften Tag der Logistik am 11. April 2019 ihre Türen für rund 23.000 Besucher geöffnet. Mehr denn je stand diesmal die Gewinnung von Fach- und Nachwuchskräften im Fokus. Mit eigenen Veranstaltungen oder auf Karrierebörsen präsentierten sich Unternehmen der interessierten Öffentlichkeit, Schülern und Studenten als Arbeitgeber. Zu den größten Karrierebörsen mit bis zu 1000 Teilnehmern zählten „Vom Klicken bis zum Klingeln“ in Neuss, die Ausbildungsbörse in Duisburg-Rheinhausen oder die „Nacht der Logistik“ in Osnabrück.

Kampf um Talente mit anderen Branchen

„Der Kampf um Talente ist schwierig – vor allem im Wettbewerb mit Branchen wie der Automobilindustrie, dem Maschinenbau oder IT und Telekommunikation“, betont Robert Blackburn, Vorstandsvorsitzender der Bundesvereinigung Logistik (BVL), dem Initiator des Aktionstags, und fügt hinzu: „Der Tag der Logistik ist eine große Chance, zu zeigen, welche anspruchsvollen und höchst interessanten Arbeitsplätze die Logistik bietet."

Mehr zu diesem Thema

Das Profiportal der VerkehrsRundschau - umfassend, schnell, rechtssicher und lösungsorientiert.

Unterstützung von Staatssekretär Bilger

Die Bandbreite logistischer Aufgaben erläuterte Steffen Bilger, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, bei der Veranstaltung der Berliner Hafen- und Lagerhausgesellschaft im Westhafen vor rund 80 Studierenden und Schülern. Darüber hinaus öffnete erstmals Amazon alle zwölf Logistikzentren in Deutschland. Auch Edeka, Rewe und Hornbach zeigten ihre Logistik. Wie der Kaffee in die Tasse kommt, war bei F.W. Neukirch in Bremen zu erfahren. Und bei der Alba Group in Berlin erfuhren Teilnehmer, wie die Logistik hinter der Müllentsorgung abläuft.

Auch im Fokus: Das Thema Nachhaltigkeit

Interessenten konnten außerdem erleben, was Transport- und Umschlagunternehmen in puncto Nachhaltigkeit tun. So führte Bremenports über die Bremerhavener Ausgleichsfläche „Luneplate“, wo nicht nur Vögel und Pflanzen, sondern auch Wasserbüffel und Galloways zuhause sind. In Augsburg erkundeten die Teilnehmer bei einem Spaziergang durch das Güterverkehrszentrum (GVZ) neben den dort ansässigen Unternehmen auch, welche Bienen und Insekten auf dem Gelände ansässig sind.

Impressionen vom Tag der Logistik liefert die folgende Bildergalerie.

  • Da ist Musik drin: Amazon bot in Pforzheim eine Lagerführung der besonderen Art

    © BVL

  • Wie in Pforzheim öffnete Amazon alle zwölf Logistikzentren in Deutschland

    © BVL

  • Auch das Hinterlandlogistik-Netzwerk Contargo lud am 11. April zu Besichtigungen an sieben seiner Standorte

    © BVL

  • Steffen Bilger, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, beteiligte sich an der Veranstaltung der Berliner Hafen- und Lagerhausgesellschaft im Westhafen

    © BVL

  • Einen Blick hinter die Kulissen der Funke Mediengruppe warfen die Teilnehmer bei einer Führung in Essen

    © BVL

  • Wie Flughäfen, Airlines, Kreuzfahrtschiffe und Bordershops in über 100 Ländern mit dem Duty Free Sortiment von Gebr. Heinemann beliefert werden, erfuhren Besucher in dessen Logistikzentrum in Hamburg

    © BVL

  • Luftfrachtinteressierte waren bei der Lufthansa Cargo in Frankfurt bestens aufgehoben

    © BVL

  • Die Verbindung verschiedener Verkehrsträger stand im Güterverkehrszentrum Augsburg im Fokus

    © BVL

  • Wie die Kontraktlogistik bei LGI in Erfurt funktioniert, erfuhren die Teilnehmer dort beim Lagerrundgang

    © LGI

  • Vielfach stellten die Besucher interessierte Fragen, wie hier bei Lufthansa Cargo in Frankfurt

    © BVL

  • Im Innovationslabor des Fraunhofer IML setzten sich die Teilnehmer auch persönlich mit innovativen Technologien, wie der Virtual Reality-Brille auseinander

    © Fraunhofer IML

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special ARBEITSRECHT & PERSONALWESEN FÜR SPEDITEURE UND LOGISTIKER.

1000px 588px

Arbeitsrecht & Personalwesen für Spediteure und Logistiker, Medien und Öffentlichkeitsarbeit in Transport & Logistik, Verband – BVL, Amazon Logistik, Rewe Logistik, Hornbach Logistik, Edeka Logistik

WEITERLESEN: