Rhenus, LTK

Rhenus erhofft sich durch den Kauf von LTK Wachstumsmöglichkeiten im spanischen Luft- und Raumfahrtsektor

©LTK

Rhenus kauft spanischen Logistikdienstleister LTK

Der Logistikkonzern erhofft sich durch den Zukauf in Spanien eigenen Angaben zufolge Wachstumsmöglichkeiten im spanischen Luft- und Raumfahrtsektor.

Holzwickede/Madrid. Die Rhenus-Gruppe hat am 27. Januar den spanischen Logistikdienstleister LTK übernommen. Wie der Logistikkonzern Rhenus am Freitag mitteilte, besitzt der neu erworbene Supply-Chain-Spezialist neben seiner Zentrale in Madrid Lagerkapazitäten an drei weiteren spanischen Standorten in Álava, Sevilla und Cádiz. Insgesamt stehen dort nach Unternehmensangaben über 26.000 Quadratmeter zur Verfügung. Schwerpunkt der Aktivitäten seien Logistiklösungen für die Luft- und Raumfahrt- sowie Automotive-Branche. Zu den Kunden gehören demnach die Airbus-Gruppe und Alestis Aerospace.

Neben der Lagerung bietet LTK laut Rhenus ein Supply-Chain-Management, Beschaffungs-, Rücknahme- und Ersatzteillogistik, Qualitätsprüfungen sowie industrielle Abfertigung und Flugzeugbodenabfertigung an. Die Logistikläger verzeichnen demnach mehr als eine Million Ein- und Ausgangsbewegungen von Waren pro Jahr. „Die Lagerstandorte von LTK bilden künftig die Basis für den weiteren Ausbau der Rhenus Warehousing Solutions in Spanien. Gemeinsam erhoffen wir uns Wachstumsmöglichkeiten im spanischen Luft- und Raumfahrtsektor, kommentierte Andreas Plikat, Geschäftsführer der Rhenus Warehousing Solutions Europe. (ag)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special SPANIEN UND PORTUGAL – TRANSPORT & LOGISTIK.

1000px 588px

Spanien und Portugal – Transport & Logistik, Rhenus Logistics


WEITERLESEN: