zurück zum thema
Rewe

Die Rewe-Gruppe hat ein neues Lager in Neu-Isenburg in Betrieb genommen

©Picture Alliance/EPA File/Mauritz Antin

Rewe nimmt neues Lager "RED 63" in Betrieb

Bei der neuen Anlage in Neu-Isenburg handelt es sich nach Unternehmensangaben um das derzeit modernste Lager der Rewe-Group.

Neu-Isenburg. Die Rewe-Group hat die Bauarbeiten für ihr neues Lager RED 63 in Neu-Isenburg abgeschlossen. Nach 20-monatiger Bauzeit geht die derzeit modernste Anlage des Unternehmens mit einer Fläche von knapp 65.000 Quadratmetern und Platz für bis zu 24.000 Trockensortiment-Artikel nun in Betrieb. Der Name RED 63 setzt sich aus der Bezeichnung Rewe-Distributionszentrum und den ersten beiden Ziffern der Postleitzahl von Neu-Isenburg zusammen. Von dort aus werden künftig 5.000 zur Rewe-Group gehörende Supermärkte und Kooperationspartner aus ganz Deutschland beliefert.

„Dieses Lager ist der Abschluss unserer 2009 begonnenen Logistikoffensive“, sagt Frank Wiemer, Vorstand der Rewe-Group. In den vergangenen fünf Jahren habe die Gruppe rund 600 Millionen Euro in die Modernisierung und des Ausbau ihres Logistikstandortnetzes investiert.

Die neue Anlage bietet nach Unternehmensangaben die Möglichkeit der automatischen Kommissionierung von Halb- und Viertelpalletten bis hin zur teilautomatisierten Kommissionierung, die ein optimales Packmuster der Transportmittel nach Anforderung und Artikeleigenschaften ermöglicht. Dabei ist RED 63 ist mit einer zwölf Kilometer langen Fördertechnik ausgestattet, die an einem Spitzentag die Auslieferung von bis zu 600.000 Kolli ermöglicht.

Das neue Lager wird in diesen Tagen sukzessive in Betrieb genommen und in mehreren „Wellen“ hochgefahren. Die erste Auslieferung erfolgt Mitte Juni. Bis Ende des Jahres soll RED 63 in Vollbetrieb laufen. (sno)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special KONTRAKTLOGISTIK.

1000px 588px

Kontraktlogistik, Rewe Logistik


WEITERLESEN: