zurück zum thema
Rewe, Logo

Die Rewe Group will in ihre Lagerlogistik investieren

©Mauritz Antin/EPA FILE/dpa/picture-alliance

Rewe Group plant sieben neue Lager bis 2025

Der Handelskonzern will allein in den kommenden vier Jahren rund 600 Millionen Euro investieren, um seine Logistikkapazitäten zu erweitern.

Köln. Die Rewe Group plant eine weitreichende Erweiterung ihrer Logistikkapazitäten bis 2025. Dies teilte Frank Wiemer, im Vorstand des Handelskonzerns unter anderem zuständig für Logistik, am Freitag in Köln mit. In den kommenden vier Jahren will Rewe zunächst rund 600 Millionen investieren. Insgesamt ist der Bau von sieben neuen Logistikzentren in den kommenden acht Jahren geplant, die hauptsächlich für das Supermarktgeschäft von Rewe benötigt werden.

„Das dynamische Wachstum unseres Lebensmittelgeschäfts erfordert zusätzliche Läger in ganz Deutschland“, sagte er. „Ohne eine neue Logistik-Offensive würden wir mittelfristig an Kapazitätsgrenzen stoßen. Das würde sich negativ sowohl auf unsere Kostenstrukturen als auch auf die Qualität der logistischen Dienstleistungen für unsere Märkte auswirken.“ (ag)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LOGISTIK-IMMOBILIEN & LAGERHALLEN.

1000px 588px

Logistik-Immobilien & Lagerhallen, Rewe Logistik


WEITERLESEN: