zurück zum thema

Rewe-Zentrallager im oberösterreichischen Ohlsdorf

©Rewe

Rewe eröffnet neues Zentrallager in Österreich

Mit dem Bau des 60 Millionen Euro teuren Zentrallagers im oberösterreichischen Ohlsdorf sollen Transportwege reduziert werden.

Ohlsdorf. Auf einer Grundfläche von 146.000 Quadratmeter hat das der Einzelhändler Rewe International im oberösterreichischen Ohlsdorf ein 36.000 Quadratmeter großes, neues Zentrallager errichtet, wo 250 Menschen einen neuen Arbeitsplatz finden. Mit dem Bau des 60 Millionen Euro teuren Zentrallagers sollen Transportwege zu Rewe-Filialen reduziert und so pro Jahr sechs Millionen LKW-Kilometer eingespart werden, betonte Rewe-Vorstand Reinhard Schürk bei der Eröffnung. Die Halle wartet mit einer LED-Beleuchtung auf und die Außenfassade wurde speziell beschichtet, um Energie zu sparen. In diesem Lager werden 9500 Artikel gelagert beziehungsweise umgeschlagen. Beliefert werden 1000 Billa-Filialen in Tirol, Vorarlberg, Salzburg und Oberösterreich bedient.

Rewe bewirtschaftet in Österreich aktuell zehn Lager. Das Trockensortiment wird von den Zentrallagern in Wiener Neudorf (NÖ) und nun auch vom zweiten Zentrallager in Ohlsdorf (OÖ) ausgeliefert. Zusätzlich gibt es regionale Frischelager, von denen aus die Filialen von Billa, Merkur, Penny und Adeg mit Frischeprodukten beliefert werden in Inzersdorf, St. Pölten, Kalsdorf, St. Veit an der Glan, Lauterach, Stams, Hallein und Ansfelden. (mf)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LAGER-HEIZUNG & LAGER-KÜHLUNG.

1000px 588px

Lager-Heizung & Lager-Kühlung, Lager-Beleuchtung, Rewe Logistik


WEITERLESEN: