Sittam
847px 413px

Die Raben Group erwirbt 20 Prozent der Anteile am italienischen Logistikunternehmen Sittam

©Sittam S.r.l.

Raben übernimmt ein Fünftel von Sittam

Die Raben Group steigt mit 20 Prozent bei der italienischen Speditionsgruppe Sittam ein. Mit dem neuen Bündnis wollen beide Unternehmen ihre Position stärken.

Mannheim. Die Raben Group hat 20 Prozent der Anteile an Sittam, einem der italienischen Marktführer für internationale Stückguttransporte im Straßenverkehr sowie in der Luft- und Seefracht, erworben. Der Dienstleister ist mit seiner Zentrale und seinem wichtigsten Umschlagshub in Mailand beheimatet. Die Übernahme der Anteile ziele darauf ab, die Partnerschaft zwischen beiden Unternehmen zu stärken, heißt es in der Mitteilung des Unternehmens.

Sittams Stückgutnetzwerk umfasst ganz Europa, die Länder der GUS sowie des Nahen Ostens. Zum Angebot zählen zudem Aktivitäten im Luft- und Seefrachtgeschäft. 2015 wurde das Unternehmen von CEVA an ALS verkauft. Auch nach dem Anteilsverkauf an die Raben Group bleibt ALS der Hauptgesellschafter.

Partnerschaft zwischen Raben und Sittam stabilisieren

„Die Zusammenarbeit von Sittam mit den Staaten Mittel- und Osteuropas aus Italien heraus, erweitert auch unser Netzwerk um ein weiteres Land, aus dem wir direkt operieren können“, sagt Ewald Raben, CEO der Raben Group. Der italienische Markt sei exportorientiert. „An diesem Wachstumspotenzial sind wir auch interessiert.“

Für die Geschäftsführung von Sittam sei das Bündnis eine sinnvolle Option für die Weiterentwicklung ihres europäischen Standortnetzes. Für die bestehenden Partner von Sittam soll der Verkauf von Anteilen an die Raben Group keine Änderungen nach sich ziehen. Das Unternehmen will mit den bisherigen Agenten verbunden bleiben und diese behalten. (jt)

1000px 588px

Lkw-Landverkehr & Stückgut, Luftfracht & Aircargo, Seefracht & Häfen, Raben Logistics Group