Panasonic Handheld Raben

Fahrer, die für Raben unterwegs sind, haben neue Mobilgeräte bekommen

©Panasonic

Raben schafft über 5000 Fahrer-Handhelds an

Im Zuge eines Digitalisierungsprojekts hat die Raben Group 65 Filialen in elf Ländern mit insgesamt rund 5500 mobilen Geräten ausgerüstet. Die Fahrer nutzen auf den Panasonic-Geräten die Telematik-Lösung von TIS.

Wiesbaden. Fahrer der Raben-Group sind künftig mit robusten Mobilgeräten aus dem Hause Panasonic unterwegs. Wie der Elektronikonzern meldet, seien Fahrer in elf Ländern mit einer IT-Lösung auf Basis des Toughbook-N1-Handheld von Panasonic ausgestattet worden. Insgesamt wurden seitens Raben rund 5500 Mobilgeräte angeschafft, davon 4000 Panasonic-Toughbooks.

Anbindung an TIS-Telematik

Dabei wurden die Handhelds zuerst mit zwei Software-Paketen des Panasonic-Partners TIS ausgestattet: mit der Fahrer-App Tislog Mobile Enterprise und dem TIS-MDM (Mobile Device Management). Anschließend erfolgte die Integration in die Systeme des Logistikers, zu denen neben dem Transport Management System die Tourenplanung und Navigation von PTV, die Fahrzeugverwaltungsanwendung Tislog Office inklusive ETA-Tool sowie das Raben-Archiv Contman CD3 gehören.

Das 4,7 Zoll große Handheld von Panasonic vereint laut Hersteller die Funktionen eines Tablets, Telefons und eines Barcode-Lesers in einem einzigen Gerät, sammelt Daten über den Status der Sendungen und stellt sie in Echtzeit bereit. Anwender Raben zeigt sich zufrieden: „Das Toughbook N1 hat alles, was wir brauchen – hohe Effizienz, ergonomisches, kompaktes Design, Langlebigkeit, präzises GPS-System, Display und einen handlichen Barcodescanner“, sagt Bartosz Kolasiński, Projektleiter bei der Raben Group. (mh)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special POLEN – TRANSPORT & LOGISTIK.

1000px 588px

Polen – Transport & Logistik, Niederlande, Belgien und Luxemburg – Transport, Spedition & Logistik, Telematik-Systeme für Lkw & Nutzfahrzeuge, Raben Logistics Group


WEITERLESEN: