zurück zum thema

In Deutschland mittlerweile mit 22 Standorten präsent: Raben Group

©Raben Group

Raben Group bündelt Deutschland-Aktivitäten unter einem Namen

CEO Ewald Raben verspricht sich dadurch auch eine Verschlankung der internen Prozesse und Abläufe.

Mönchengladbach. Die Raben Group tritt mit ihren Aktivitäten in Deutschland ab sofort unter dem einheitlichen Namen Raben Trans European Germany auf. Dafür werden die bisher in Deutschland unter den Namen Raben Logistics Germany, Raben Trans European Germany und Eli Transport fungierenden Unternehmen entsprechend umfirmiert. Das teilt das Unternehmen gegenüber der VerkehrsRundschau mit.

„In der Organisation und an den Strukturen wird sich nichts verändern – alle Niederlassungen bleiben in vollem Umfang bestehen“, betont Robert Eberlein, Geschäftsführer der Raben Group in Deutschland. Auch Wechsel im Management und im Personal seien nicht geplant. Zudem bleiben die Ansprechpartner für Kunden identisch, sagt er. Für die neun Niederlassungen in Deutschland ändere sich nur der Unternehmensname, so der Deutschland-Chef.

Die nun erfolgte Umfirmierung in Deutschland stellt dem Unternehmen zufolge den letzten Schritt des Integrationsplanes der ehemaligen Wincanton-Aktivitäten in die Raben Group dar. Im September 2011 hatte das Unternehmen das deutsche Straßennetzwerk sowie die Geschäftsaktivitäten von Wincanton in Polen, Ungarn, der Tschechischen Republik und der Slowakei übernommen. Dort waren die entsprechenden Aktivitäten bereits in den vergangenen zwei Jahren in das Raben-Netz integriert worden.

„Der Namenszusatz Trans European ist aus der Raben Group-Historie bekannt. Deshalb wollen wir ihn weiter nutzen. Er zeigt auch den Focus auf die internationale Orientierung und Entwicklung der Raben Group“, begründet Ewald Raben, CEO der Raben Group, die Umfirmierung in Deutschland. Laut Raben werden insbesondere die Kunden durch die Verschmelzung der Unternehmen und von der besseren Transparenz profitieren. Zudem würden, führte der CEO aus, „dadurch auch interne Prozesse verschlankt und Abläufe deutlich einfacher“.

Die Raben Group war 2005 in den deutschen Logistikmarkt durch den Aufkauf der Birkart Systemverkehre gestartet. Die letzte Akquisition umfasste die Übernahme der Road-Aktivitäten von Wincanton in Deutschland. Raben Trans European Germany verfügt damit hierzulande über 22 Niederlassungen mit insgesamt 1400 Mitarbeitern und 270.000 Quadratmeter Lagerfläche. Insgesamt ist das Unternehmen mittlerweile in zehn Ländern mit eigenen Niederlassungen vertreten und bewirtschaftet eine Million Quadratmeter Lagerfläche. Zum Umsatz macht das Unternehmen keine Angaben. (eh)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special RABEN, EWALD.

1000px 588px

Raben, Ewald, Raben Logistics Group


WEITERLESEN: