zurück zum thema

Der Torrestir-Hauptsitz im portugiesischen Braga

©Raben Trans European Germany

Raben bietet tägliche Verbindungen nach Portugal

Mit Direktverbindungen nach Portugal erweitert der Logistikdienstleister sein Netzwerk, transportiert werden vor allem Fashion-Güter sowie Konsum- und Gefahrgüter.

Hamburg. Der Logistikdienstleister Raben Trans European Germany bietet ab dem 1. Mai von allen deutschen Standorten täglich Direktverbindungen nach Portugal an. Dabei setzt Raben vor Ort auf das Partnerunternehmen Torrestir. Ergänzend zu den etablierten Osteuroparouten sichere die neue Relation nach Südwesteuropa schnelle und effiziente Im- und Exporte entlang der kompletten Supply Chain, erklärte Raben Trans European Germany.

Die Raben Group organisiert die Transporte in einem zeitlich engmaschigem Distributionskonzepts. Das mache die neue Relation für die Automobilindustrie attraktiv, da die Supply Chains oft von kleinteiligen Just in time-Lieferungen geprägt sind, die zudem oft unter hohem Zeitdruck erfolgen müssen.

Transportiert werden aber vor allem Fashion-Güter sowie Konsum- und Gefahrgüter. Für die weitere Distribution vor Ort sorgt Torrestir. Das Partnerunternehmen der Raben Group verfügt in Portugal über 16 Niederlassungen und garantiert mit mehr als 30.000 Quadratmetern Lagerfläche die effiziente Abwicklung der Logistik. Die Torrestir-Flotte umfasst rund 600 Fahrzeuge.

Unabhängig von der Größe und dem Transportvolumen des Unternehmens übernimmt Raben als Full-Service-Logistik-Dienstleister den Transport für alle Sendungsgrößen. (tb)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special KONTRAKTLOGISTIK.

1000px 588px

Kontraktlogistik, Massengut- & Bulk-Logistik, Automobillogistik & Fahrzeugtransporte, Spanien und Portugal, Markt für Transport, Spedition und Logistik, Logistikregionen & Standorte, Raben Logistics Group


WEITERLESEN: