zurück zum thema

Verspricht mit seiner Lösung Lieferketten-Transparenz: Project44

©kamonrat_stock.adobe.com

Project44 sammelt 202 Millionen US-Dollar ein

Mit dem Geld will der Technologie-Anbieter Innovationen sowie die Expansion in China und weltweit vorantreiben.

Chicago/Illinois. Project44, Anbieter von Lösungen für die Visibilität innerhalb der Lieferketten, hat seine Finanzierungsrunde Serie-E abgeschlossen und damit 202 Millionen US-Dollar eingesammelt. Das teilt das Unternehmen mit. Das Unternehmen wird damit nun nach eigenen Angaben mit 1,2 Milliarden US-Dollar bewertet.

Vorstoß in die asiatischen Märkte

Mit der Finanzspritze will Project 44 nun, kündigt der Anbieter an, das erweiterte multimodale Speditionsnetzwerk des Unternehmens beschleunigen, das Engagement in die asiatischen Märkte ausbauen, die Fähigkeit in den Bereichen künstliche Intelligenz (KI) und Data Science weiter ausbauen, neue Produktinnovationen weiter voran treiben und globale Vertriebs- und Marketingreichweite stärken.

„Wir sind dankbar für das Vertrauen, das Goldman Sachs und unsere bestehenden Investoren in unser Team gesetzt haben“, betont Jett McCandless, CEO und Gründer von Project44. Goldman Sachs sei nicht nur ein hochkarätiger Investor. Das Unternehmen verfüge auch über das Netzwerk und die Ressourcen, so der CEO, um Project44 dabei zu unterstützen, das strategische Ziel einer schnellen Expansion in China und den asiatischen Märkten zu erreichen.

Partnerschaft mit Cargonexx

Das Unternehmen Project44 mit Sitz in Chicago wurde 2014 von Jett McCandless gegründet und ist nach eigenen Angaben einer der weltweit führenden Anbieter von Lieferkettentransparenz für Verlader und Logistikdienstleister. Zu den Geldgebern zählen unter anderem Insight Partners, 8VC, Emergence Capital, Omidyar Technology Ventures, Sapphire Ventures, Sozo Ventures und Underscore VC.

Im Herbst 2020 schloss Project44 eine strategische Allianz mit der digitalen Spedition Cargonexx, Hamburg, die Transportunternehmen mit verladenden Unternehmen vernetzt. Anfang März 2021 übernahm Project44 Ocean Insights, die weltweit größten Lösungsanbieter für Seefracht-Informationen. Zu den Unternehmenskunden von Project44 zählen unter anderem Amazon, P&G, Starbucks, Unilever, Nestle, Cargill, Lenovo und The Bosch Group.  (eh)

 

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LKW-LANDVERKEHR & STÜCKGUT.

1000px 588px

Lkw-Landverkehr & Stückgut, Seefracht & Häfen, KEP – Kurier-, Express-, Paketdienste, Handelslogistik & E-Commerce, Automobillogistik & Fahrzeugtransporte, Trends & Innovationen, Start-ups, Amazon, Procter & Gamble Logistik, Nestle Logistik


WEITERLESEN: