Post eröffnet internationales Umschlagzentrum

Am neuen Standort in Niederaula sollen vor allem nicht eilige Sendungen umgeschlagen werden.

Die Deutsche Post (DP) hat heute im hessischen Niederaula (Kreis Hersfeld-Rotenburg) ein neues Verteilzentrum eröffnet. Hier werden laut Vorstandsmitglied Heimo Thomas vor allem nicht eilige Sendungen umgeschlagen, zum Beispiel Werbesendungen und Zeitschriften. Bei der Eröffnung begründete Thomas die Einrichtung des neuen Verteilzentrums mit dem starken Wachstum im internationalen Postverkehr. Pro Tag gingen durchschnittlich 2,7 Millionen Sendungen ein. Bislang hatte das Unternehmen alle ein- und ausgehenden Auslandsbriefe und Luftfrachtsendungen im internationalen Postzentrum am Frankfurter Flughafen umgeschlagen. In Niederaula arbeiten Thomas zufolge 500 Beschäftigte, drei Viertel von ihnen in Teilzeit. Die Investitionen für das 12.000 Quadratmeter große Gebäude beliefen sich auf 50 Millionen Mark. Zur Wahl des Standorts in Osthessen sagte Thomas, die Gemeinde Niederaula liege in der geographischen Mitte Deutschlands. Dort kreuzten sich die Autobahnen A 4, A 5 und A 7. Auch die Speditionsbranche sei in dieser Region mit ihren Umschlagknoten angesiedelt.

Mehr zu diesem Thema

Das Profiportal der VerkehrsRundschau - umfassend, schnell, rechtssicher und lösungsorientiert.

1000px 588px

WEITERLESEN: