Briefporto
847px 413px

Geschäftskunden müssen mit steigenden Portokosten rechnen

©Picture Alliance/dpa/Carline Seidel

POST ERHÖHT BRIEFPORTO FÜR GESCHÄFTSKUNDEN

Laut einem Medienbericht müssen Unternehmen und Behörden ab 2018 mit fünf Prozent höheren Preisen für den Briefversand rechnen.

Bonn. Die Deutsche Post erhöht einem Medienbericht zufolge für Geschäftskunden das Briefporto. Beispielsweise Unternehmen und Behörden müssten mit Beginn des neuen Jahres fünf Prozent mehr für den Briefversand bezahlen als bislang, berichtet die „Frankfurter Allgemeine Zeitung” (Mittwoch).

„Bei rückläufigen Versandmengen müssen wir weiter steigende Produktionskosten auffangen”, sagte ein Sprecher der Post der Zeitung zur Begründung. Demnach macht das Unternehmen 90 Prozent seines Umsatzes mit Großkunden. Für Privatkunden darf das Porto bis zum Ende des kommenden Jahres nicht weiter erhöht werden. (dpa)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special POST- & BRIEFMARKT.

1000px 588px

Post- & Briefmarkt, Deutsche Post DHL

WEITERLESEN: