zurück zum thema
Zahlreiche Verstöße bei Kontrollen an der A4 festgestellt

„Achtung Kontrolle” heißt es am heutigen Dienstag auf dem Gelände des Hamburger Zollamtes

©Sven Kaestner/AP Photo/picture-alliance

Polizei Hamburg plant Großkontrolle zu Manipulationen im Kraftverkehr

Die Beamten überprüfen die Einhaltung von Sozialvorschriften, technische Mängel, Ladungssicherheit und Manipulationen an digitalen Kontrollgeräten.

Hamburg. Die Verkehrsdirektion der Polizei Hamburg plant am heutigen Dienstag auf dem Gelände des Zollamts Hamburg eine Großkontrolle mit dem Schwerpunkt „Manipulationen im gewerblichen Personen- und Güterkraftverkehr”. Für den Personen- und Güterverkehr gelten spezielle Vorschriften, die häufig missachtet werden. Der Grund: Konkurrenzsituationen sowie eine angestrebte optimale Auslastung der Fahrzeuge und des Fahrpersonals. Die Beamten werden die Einhaltung von Sozialvorschriften, technische Mängel, Ladungssicherheit und Manipulationen an digitalen Kontrollgeräten der Fahrzeuge überprüfen, teilte die Polizei am Montag mit.

Mehr als 40 spezialisierte Bundespolizeibeamte und fünf Beamte der National Police aus Dänemark führen die Kontrollen durch. Zusätzliche Unterstützung erhalten sie von Mitarbeitern des Bundesamts für Güterverkehr (BAG) aus Köln, der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation sowie dem Amt für Arbeitsschutz. (dpa)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LOGISTIKREGION HAMBURG.

1000px 588px

Logistikregion Hamburg, Digitaler Tachograf & Lenk- und Ruhezeiten

WEITERLESEN: