zurück zum thema
ÖBB Güterzug

Die Österreichischen Bundesbahnen haben nun zwölf eigene Güterbahnen in Polen

©Bilderbox/chromorange/picture-alliance

Polen: Zwölfte Rail Cargo-Güterbahn

Die Österreichischen Bundesbahnen Rail Cargo Group sieht Polen nach Deutschland als zweitgrößten Schienengüterverkehrsmarkt. Deshalb hat die Gruppe ihr Angebot an Güterbahnen nun ausgebaut.

Warschau. Nach der Übernahme des Eisenbahnverkehrsunternehmens (EVU) Rail Time Polska Sp. z o.o. im Herbst vorigen Jahres durch die ÖBB Rail Cargo Group hat die Gruppe den Neuerwerb mit Ende Januar 2020 zu Rail Cargo Carrier – Poland Sp. z o.o. umfirmiert und bietet ab sofort eigene Traktionsleistungen in Polen an. Damit haben die Österreichischen Bundesbahnen nun zwölf eigene Güterbahnen.

Drehscheibe nach China

Polen ist laut ÖBB mit rund 234 Millionen Tonnen und etwa 54 Milliarden Tonnenkilometern (im Jahr 2017) nach Deutschland der zweitgrößte Schienengüterverkehrsmarkt und biete großes Wachstumspotential für die ÖBB RCG. Zudem sei Polen an zwei wichtige Güterverkehrskorridore angebunden und spiele eine große Rolle bei Transporten von und nach China. Mit dem eigenen Carrier in Polen bilde die ÖBB RCG nun auf dem Güterverkehrskorridor 8 die Brücke für Transporte von den Nordseehäfen nach Polen, Russland und weiter bis Asien. Außerdem werde eine Verbindung auf der Schiene zwischen den polnischen Industriezentren und der Adria hergestellt. (ms)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special RAILCARGO & KV.

1000px 588px

Railcargo & KV, Polen – Transport & Logistik, Rail Cargo Group


WEITERLESEN: