Autobahnnetz

Insgesamt gibt es in Polen bereits über 1600 Kilometer Autobahnstrecken und über 2000 Kilometer Schnellstraßen (Symbolbild)

©Patrick Pleul/ZB/picture-alliance

Polen: Per Schnellstraße an Ostsee entlang

Die Strecke von Stettin nach Danzig wird Schritt für Schritt schneller. Nach der Eröffnung eines neuen Expressstraßen-Abschnitts von Kolberg nach Köslin soll man im Straßentransport bereits mindestens 40 Minuten schneller unterwegs sein.

Stettin. Die nahe der polnischen Ostseeküste verlaufende Schnellstraße S 6 zwischen Stettin und Danzig nimmt Gestalt an. Der 39 km lange Abschnitt zwischen den Städten Kolberg (Kołobrzeg) und Koszalin (Köslin) wurde jetzt eröffnet. Damit ist die S 6 inzwischen ohne Unterbrechung 130 Kilometer lang. Die Fahrzeit von Stettin in Richtung Danzig verkürzt sich damit um mindestens 40 Minuten. Rund um Stettin existieren bereits Schnellstraßen-Abschnitte, von Stettin nach Kolberg sowie kurz vor dem Danziger Raum wird derzeit an der Fertigstellung mehrerer Strecken gearbeitet.

Die bisherige Verbindung des deutschen Ostseeraums mit Danzig wird sich dadurch verbessern. In diesem Jahr hatte es Rückschläge beim Bau von Autobahnen (A 1) und Schnellstraßen gegeben: Verträge mit dem italienischen Konsortium Salini wurden gekündigt, was zu Verzögerungen führte, weil neue Ausschreibungen gestartet werden mussten. Insgesamt gibt es in Polen bereits über 1600 Kilometer Autobahnstrecken (eine Verdreifachung innerhalb von 15 Jahren) und über 2000 Kilometer Schnellstraßen (eine Verzehnfachung). (mk)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special POLEN – TRANSPORT & LOGISTIK.

1000px 588px

Polen – Transport & Logistik, Verkehrsinfrastruktur Bau & Finanzierung


WEITERLESEN: