Polen: Fahrzeiten verkürzen sich deutlich

Die Fahrbeschränkungen für Lkw gelten auf Autobahnen, Schnellstraßen und Landesstraßen (Symbolfoto)

©Michal Fludra / NurPhoto / picture-alliance

Polen: Lkw-Fahrverbote während der Ferienzeit

In Polen gelten auch in diesem Jahr bis zum 1. September Einschränkungen für den Lkw-Verkehr an Freitagen, Samstagen und Sonntagen sowie am 15. August.

NEWSLETTER: Bleiben Sie informiert!
jetzt kostenfrei abonnieren

Warschau. Während der Schulferien, die in Polen bis Anfang September dauern werden, gelten im ganzen Land Fahrbeschränkungen für Lkw auf Autobahnen, Schnellstraßen und Landesstraßen. Die Regierung in Warschau wiederholt damit eine Regelung, die auch schon im Vorjahr angewendet wurde, um den Urlaubsverkehr zu entspannen.

Konkret dürfen Lastwagen über 12 Tonnen zulässiger Gesamtmasse an Freitagen von 18 bis 22 Uhr, an Samstagen von 8 bis 14 Uhr und an Sonntagen von 8 bis 22 Uhr nicht auf polnischen Straßen unterwegs sein. Bis zu den Sperrzeiten müssen die Fahrzeuge dann entweder das Land verlassen oder einen Parkplatz gefunden haben. Spediteure müssen außerdem beachten, dass der 15. August in Polen ein staatlicher Feiertag ist und daher wie ein Lkw-freier Sonntag behandelt wird.

Ausgenommen von den Fahrverboten sind – wie bei den gewöhnlichen Einschränkungen jeden Sonntag – nur Lkw-Lieferungen mit Sondergenehmigungen. Das letzte Ferienwochenende fällt in diesem Jahr auf den Samstag, 31. August und Sonntag, 1. September. (mp)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LKW-LANDVERKEHR & STÜCKGUT.

1000px 588px

Lkw-Landverkehr & Stückgut, Polen – Transport & Logistik, Stau, Streik und Unwetter

WEITERLESEN: