zurück zum thema
VRPArtikel46Nikutta

Im Gespräch: Dr. Sigrid Nikutta, die Vorstandsvorsitzende von DB Cargo

©Friso Gentsch/dpa/picture-alliance

Podcast: Kommt jetzt die große Zeit für die Bahn?

Der Klimawandel erfordert ein Umdenken, auch beim Transport von Gütern. Welche Rolle kann die Bahn in Zukunft einnehmen?

München. Es klingt so einfach: Die Ware wird auf einen mit Ökostrom betriebenen Güterzug geladen und fertig ist der umweltfreundliche Transport. Dass die Praxis oft oder meist ganz anders aussieht, ist vielen Spediteuren bewusst. Denn nicht zuletzt gilt der Transport mit der Bahn als unflexibel und störungsanfällig. In Zeiten von Klimadebatten und CO2-Bepreisung suchen viele Unternehmen dennoch nach Alternativen. Nicht nur um höheren Kosten zu entgehen, sondern auch weil das Aushängeschild namens Umweltfreundlichkeit mittlerweile einen gewissen Imagegewinn verspricht. 

Und hier könnte die Bahn punkten. Denn sie bietet, wie anfangs angesprochen, eine Möglichkeit, die Umwelt spürbar zu entlasten. In VerkehrsRundschau Funk spricht der stellvertretende Chefredakteur der VR, Michael Cordes, mit der Vorstandsvorsitzenden von DB Cargo, Sigrid Nikutta, über die Chancen für die Schiene und an welchen Punkten es im Moment noch Verbesserungsbedarf gibt.

Die aktuelle Episode von VerkehrsRundschau Funk hören Sie hier: 

Apple Podcasts

Spotify

Google Podcasts

Deezer

Blog

(ff)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special RAILCARGO & KV.

1000px 588px

Railcargo & KV, Sigrid Nikutta, VerkehrsRundschau Funk - der Podcast, Grüne Logistik & Umweltschutz, Deutsche Bahn


WEITERLESEN: