zurück zum thema
Ineratec E-Fuels

Ineratec stellt als Partner des Kopernikus-Projektes am Karlsruher Institut für Technologie bereits E-Fuels her

©picture alliance/dpa | Marijan Murat

Podcast: E-Fuels - ein aktueller Stand

Sie gelten als große Hoffnung für klimafreundliche Transporte: E-Fuels. Wie ist der aktuelle Stand der Technik?

München. Es sieht aus wie Diesel, verbrennt wie Diesel, sind aber eigentlich kein Diesel. Zumindest nicht so, wie wir ihn kennen. Die Forschung hat in den letzten Jahren beachtliche Fortschritte bei den sogenannten E-Fuels, also strombasierten Flüssigkraftstoffen, erzielt. Zuletzt kündigte sogar Porsche an, gemeinsam mit Siemens eine große Fabrik für den Elektro-Sprit bauen zu wollen. Kommt jetzt der große Durchbruch? 

Davon sind wir wahrscheinlich noch etwas entfernt - und es ist auch völlig unklar, in welchen Einsatzgebieten E-Fuels wirklich Sinn machen. Fabian Faehrmann und Stephanie Noll sprechen in dieser Ausgabe von VerkehrsRundschau Funk über den aktuellen Stand der Technik, über falsche Hoffnungen und mögliche Zukunftsperspektiven für E-Fuels. 

Jetzt reinhören unter: 

Apple Podcasts

Spotify

Google Podcasts

Deezer

Blog

Update vom 20.09.2021:

Die Aussage im Podcast, dass E-Fuels im Benziner-Bereich noch nicht herstellbar sind, bezieht sich hier nur auf das Forschungsprojekt am KIT. Andere Unternehmen können bereits Kraftstoffe der "Super"-Klasse herstellen. Danke an Herrn Lorenz Kiene (Classic-oil) für den freundlichen Hinweis.

(ff)

 

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special VERKEHRSRUNDSCHAU FUNK - DER PODCAST.

1000px 588px

VerkehrsRundschau Funk - der Podcast


WEITERLESEN: