IAA_Logo

Die IAA soll künftige ein breiteres Publikum ansprechen

©VDA

Pkw-IAA findet ab 2021 in München statt

Im September nächsten Jahres öffnet das Münchener Messegelände seine Pforten für die Automobilbranche.

München. Die Internationale Automobilausstellung (IAA) zieht um, von Frankfurt/Main nach München. Das betrifft allerdings lediglich die Pkw-Veranstaltung, die IAA-Nutzfahrzeuge findet dagegen bis auf weiteres in Hannover statt. In München sollen neben neuen Automobilen besonders die Themen Klimaschutz und Nachhaltigkeit im Fokus stehen, einschließlich E-Bikes, E-Scootern und der Einbindung in den ÖNPV.  „Unser Ziel ist es, während der Messe mit vielen Autofahren, Experten und Querdenkern ins Gespräch zu kommen", erklärt Hildegard Müller, Präsidentin des ausrichtenden Verband der Automobilindustrie (VDA), „mit einem ganzheitlichen Konzept zu Automobil und Mobilität wollen wir internationale Aussteller offensiv anwerben und Mobilitätsanbietern und Startups ein neues Zuhause bieten.“ Die Messe wird zunächst in den Jahren 2021 (7. bis 12. September) und 2023 in München stattfinden. Für das Jahr 2025 sieht der Vertrag eine Option vor. (bj)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special MESSE IAA NUTZFAHRZEUGE.

1000px 588px

Messe IAA Nutzfahrzeuge


WEITERLESEN: