Kuehnhold EPAL

Christian Kühnhold ist neuer CEO bei dem Palettenverband EPAL

©EPAL

Personen des Tages - 30.10.2018

Die wichtigsten Personenmeldungen des Tages im Überblick. Unter anderem hat EPAL einen neuen CEO.

Christian Kühnhold ist neuer CEO bei dem Palettenverband EPAL. Er war zuletzt 13 Jahre CEO der Paki Logistics GmbH und Mitglied des Boards der Faber Halbertsma Groep B.V. Er hat in diesem Rahmen vor sechs Jahren die IPP Germany GmbH mitinitiiert und seitdem aufgebaut. Zum Oktober übernahm Kühnhold bereits die Verantwortung für das Generalsekretariat der EPAL. Dies ist in den letzten Jahren von Martin Leibrandt geleitet worden.

Jan Bovermann, Leiter digitale Unternehmensentwicklung bei der Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA), wurde mit Wirkung zum 1. Oktober 2018 in die Geschäftsführung der HPC Hamburg Port Consulting GmbH berufen. Er leitet künftig gemeinsam mit Felix Kasiske die 100-prozentige HHLA-Tochtergesellschaft, die maritime und intermodale Transportberatung anbietet. Kasiske verantwortet weiterhin das HPC-Kerngeschäft Hafen- und Transportberatung, während Bovermann den Ausbau der Digitalkompetenz vorantreiben soll. Seine Aufgabe bei der HHLA als Leiter digitale Unternehmensentwicklung nimmt der neue HPC-Geschäftsführer weiterhin wahr.

Andreas Erzkamp wechselt ab dem 1. Januar 2019 als stellvertretender Leiter in die im Mai 2018 neu gegründete zentrale Logistik der Funke Mediengruppe in Essen. In seinen Zuständigkeitsbereich fallen die Optimierung aller Zustellstrukturen in den Produktbereichen Tageszeitung, Zeitschriften, Anzeigenblatt, Post und den neuen Geschäftsfeldern. Ferner übernimmt er in Personalunion die Geschäftsführung und Leitung der Funke Logistik in Nordrhein-Westfalen. Er berichtet in beiden Funktionen an Frank Jansen, den Leiter der zentralen Logistik. Der 52-jährige Erzkamp wechselt von der Madsack Mediengruppe, deren 
Leiter Konzernlogistik er seit 2014 ist. Ferner ist er Sprecher der Fachgruppe Logistik des Bundes deutscher Zeitungsverleger.

Die Juristin Karin Kammann-Klippstein wird zum 1. November Präsidentin des Bundesamts für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) in Hamburg. Sie folgt auf Monika Breuch-Moritz, die seit 2008 an der Spitze der Behörde stand und in den Ruhestand geht. Kammann-Klippstein war bereits als Beamtin in Bundesministerien, Behörden und Auslandsvertretungen Deutschlands tätig, unter anderem als Leiterin des 
Verkehrsreferats der deutschen Botschaft in Washington und als Verkehrsreferentin der deutschen Vertretung bei den internationalen Organisationen in Genf. Zuletzt war sie Leiterin des Referats EU-Politik und EU-Recht im Verkehrsministerium in Berlin.

Der Rostocker Unternehmer Thomas Heinbokel wurde zum neuen Vorsitzenden der Fachvereinigung Güterverkehr des Landes Mecklenburg-Vorpommern e.V. im Landesverband des Verkehrsgewerbes Mecklenburg-Vorpommern (LV M-V) e.V. gewählt. Heinbokel ist gemeinsam mit Thomas Dyck Geschäftsführer des Transport- und Speditionsunternehmens Richard Heinbokel & Co.

Seit dem 15. September leitet Alfonso Díaz Llairó als Country Manager für die Union Tank Eckstein (UTA) die Niederlassung in Valencia und treibt in dieser Funktion den Ausbau der vertrieblichen Aktivitäten von UTA in Spanien und Portugal voran. Er berichtet an Simone Sguizzardi, Head of Western & Southern Europe Semi.  (dpa/ks)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special VERBAND – EPAL.

1000px 588px

Verband – EPAL, UTA Tankkarten

WEITERLESEN: