Stoll und Frey Seifert

Christian Stoll (links) und Axel Frey bilden die neue Doppelspitze bei Seifert Logistics

©Seifert Logistics Grup

Personen des Tages – 29.1.2020

Seifert Logistics stellt die Geschäftsführung neu auf: Mit Christian Stoll und Axel Frey gibt es jetzt eine Doppelspitze. Und auch sonst gibt es einige personelle Veränderungen in der Logistikbranche.

Christian Stoll und Axel Frey leiten künftig als Doppelspitze die Geschäfte der Seifert Logistics Group. Stoll soll dabei als Chief Operating Officer (COO) den Bereich Spedition verantworten, während Frey sich um den Bereich Logistik kümmert. Stoll ist seit über zwei Jahren für Seifert tätig und hatte zuvor verschiedene Führungsfunktionen für namhafte Unternehmen inne. Frey ist seit 2017 Leiter Business Development und ist seit rund zwölf Jahren bei Seifert beschäftigt. Der bisherige Chief Executive Officer (CEO), Thomas Müllerschön, wird das Unternehmen zum 31. Januar 2020 verlassen. Er war seit April 2019 CEO des Logistikdienstleisters und hatte die Stelle von Harald Seifert übernommen, um einen Transformationsprozess im Unternehmen einzuleiten. Dies ist laut dem Unternehmen nun vollzogen, womit Müllerschöns Aufgabe abgeschlossen sei.
Außerdem hat Seifert bekannt gegeben, dass seit dem 1. Januar 2020 Marcel Vogelmann als Chief Performance Officer (CPO) tätig und damit Mitglied der Geschäftsführung ist. Zudem tritt zum 1. April Julian Seifert, einer der beiden Söhne von Harald Seifert, in das Unternehmen ein. Er soll im Bereich Controlling und Digitalisierung arbeiten.

Auch CEVA Logistics strukturiert die Geschäftsleitung um: Mathieu Friedberg ist neuer CEO des Logistikdienstleisters. Er war zuvor Senior Vice President Commercial and Agencies network bei der CMA CGM Gruppe. Der bisherige CEO, Nicolas Sartini verlässt CEVA. Guillaume Col, bislang General Manager für Frankreich und Nordafrika bei Kühne + Nagel, ist außerdem zum COO ernannt worden. Neuer Chief Information Officer (CIO) wird Michel Foulon, der vorher in der gleichen Position bei CMA CGM tätig war. Frédéric Obala übernimmt die neu geschaffene Position des Director of Transformation and Digital und Gaultier de La Rochebrochard wird General Counsel (Leiter der Rechtsabteilung). CEVA Logistics wurde vor rund einem Jahr von CMA CGM übernommen.

Sven Raudszus übernimmt zum 1. März 2020 die Position des Regional CEO Asia Pacific (APAC) bei Hellmann Worldwide Logistics. Damit verantwortet er künftig produktübergreifend die operativen und strategischen Geschäfte innerhalb der Region Asia Pacific, inklusive South East Asia, Australien und Neuseeland. Raudszus folgt auf Mark Hellmann, der in den vergangenen 30 Jahren den Aufbau der Region Asia Pacific mit vorangetrieben und sich dazu entschieden hat, an die nächste Generation zu übergeben. Radszus ist laut Hellmann bereits 25 Jahre in der Logistikbranche tätig, davon knapp 20 Jahre in unterschiedlichen Führungspositionen im asiatischen Raum – seit 2016 als CEO Asia Pacific für Panalpina. In seiner neuen Rolle als Regional CEO Asia Pacific bei Hellmann berichtet Raudszus direkt an Reiner Heiken, CEO Hellmann Worldwide Logistics.

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special CEVA LOGISTICS.

1000px 588px

Ceva Logistics, Seifert Logistics, Hellmann Logistics


WEITERLESEN: