DB Cargo Vorstand

Neuer DB Cargo-Vorstand: Ralf-Günter Kloß, Pierre Timmermans, Sigrid Nikutta, Martina Niemann, Ursula Biernert, Thorsten Dieter (von links nach rechts)

©DB Cargo

Personen des Tages - 21. April 2020

DB Cargo stellt seinen Vorstand neu auf. Das neu besetzte Gremium besteht zu 50 Prozent aus Frauen. Die BVL verjüngt unterdessen ihren Vorstand.

DB Cargo stellt seinen Vorstand neu auf. Neu in den Vorstand der Schienengüterverkehrstochter der Deutschen Bahn werden Martina Niemann, Thorsten Dieter und Ralf-Günter Kloß berufen. Martina Niemann übernimmt zum 1. Juli 2020 das Finanzressort von Matthias Reicher, der andere Aufgaben im Konzern übernehmen soll. Niemann leitete zuletzt das Personalwesen bei der Lufthansa, war aber von 1995 bis 2012 als Bereichsleiterin Tarif- und Sozialpolitik bereits im Bahn-Konzern tätig. Darüber hinaus wurde Thorsten Dieter als DB Cargo-Vorstand bestellt. Er leitet ab 1. Mai 2020 das neue Vorstandsressort Angebotsmanagement. Der Wirtschaftsingenieur ist seit mehr als 15 Jahren im Management bei DB Cargo tätig, zuletzt als Leiter des Bereichs Service Design. Dritte wichtige Personalie ist Ralf-Günter Kloß als neuer Produktionsvorstand, ebenfalls ab 1. Mai 2020. Der bisherige Leiter der Cargo Management Region West bringt rund 20 Jahre Erfahrung in unterschiedlichen Führungspositionen bei DB Cargo mit. Marek Staszek wechselt im Gegenzug zurück auf den CEO-Posten von DB Cargo Polska. Der bisherige Chef der polnischen Tochter, Steffen Bobsien kehrt auf Wunsch des Vorstands zurück nach Frankfurt/Mainz und wird Sonderbeauftragter der Vorstandsvorsitzenden für strategische Investitions- und Innovationsprojekte. Der Niederländer Pierre Timmermans setzt seine bisherige Arbeit als Vorstand Vertrieb von DB Cargo fort. Zusammen mit Neuzugang Martina Niemann und Personalvorstand Ursula Biernert, deren Vertrag um weitere fünf Jahre verlängert wurde, besteht das sechsköpfige Vorstandsteam um Sigrid Nikutta künftig aus drei Frauen und ist damit zu 50 Prozent weiblich besetzt. (ks)

BVL-Vorstand verjüngt sich

Die Bundesvereinigung Logistik (BVL) hat auf ihrer 42. ordentlichen Mitgliederversammlung den Vorstand neu gewählt. Mit sechs neuen Mitgliedern verjüngt sich das Gremium laut BVL und hat nun vier weibliche Mitglieder. Einstimmig gewählt wurden neu: Eva Combach (Director, Worldwide Transporation Cars, Trucks, Vans & Buses, Daimler AG, Böblingen), Marcus Dirks (Geschäftsführer, Dirks Group GmbH & Co. KG, Emden), Sigrid Nikutta (Vorsitzende des Vorstands, DB Cargo AG, und Vorstand Güterverkehr, Deutsche Bahn AG), Kay Schiebur (Konzern-Vorstand Services, Otto Group, Hamburg), Christina Thurner (Gesellschafterin und Mitglied der Geschäftsleitung, Loxxess AG, Unterföhring), Marcus Wollens (Vice President Logistics and Controlling, BMW AG, Werk Regensburg). Nach Ende ihrer dreijährigen Wahlperiode stellte sich zudem Katja Windt, Mitglied der Geschäftsführung, SMS Group GmbH, Düsseldorf, erfolgreich zu Wiederwahl in das Gremium. Der Vorstand hat damit derzeit 20 Mitglieder. An der Spitze des Gremiums steht das Präsidium mit dem Vorstandsvorsitzenden Thomas Wimmer, Frank Dreeke (Vorsitzender des Vorstandes, BLG Logistics Group, Bremen) als stellvertretender Vorsitzender und Stefan Wolff (Vorsitzender des Vorstands der 4flow AG, Berlin) als Rechnungsführer. Drei langjährige Vorstandsmitglieder erreichten 2020 ihre gemäß der BVL-Satzung höchstmögliche Amtszeit: Dies sind der bisherige stellvertretende Vorstandsvorsitzende Joachim Limberg (NLMK Group), Karl A. May (BMW Group) und Frank Wiemer (Dirks Group). Wie am 12. März anlässlich der Vorstandssitzung berichtet, stellte sich Robert Blackburn (Stanley Black & Decker), nicht zur Wiederwahl. Den gesamten Vorstand sehen Sie hier. (ks)

Marcel Lohbeck übernimmt ab 1. Mai 2020 die gemeinsame Geschäftsführung des Bundesverbandes Öffentlicher Binnenhäfen BÖB und des Vereins für europäische Binnenschifffahrt und Wasserstraßen VBW. Lohbeck war bereits VBW-Geschäftsführer. BÖB und VBW kooperieren nach eigenen Angaben schon seit Jahren und wollen die Zusammenarbeit mit der gemeinsamen Führung ausbauen. Der BÖB-Interims-Geschäftsführer Rainer Schäfer soll Lohbeck bis Ende Juni 2020 unterstützen. Ab 1. Juli 2020 übernimmt Lohbeck die alleinige Führung von BÖB und VBW. Beide Verbände bleiben rechtlich selbstständig, die gemeinsamen Büros sind in Berlin und Duisburg. Der vorherige BÖB-Geschäftsführer Boris Kluge war im vergangenen Jahr überraschend verstorben. (ks)

Der frühere Telekom-Chef René Obermann ist zum Verwaltungsratsvorsitzenden bei Airbus gewählt worden. Der lange geplante Wechsel ist vergangene Woche im Rahmen der Hauptversammlung von Airbus in Amsterdam vollzogen worden, wie der Luft- und Raumfahrtkonzern mitteilte. Der Verwaltungsrat habe der Ernennung Obermanns zugestimmt. Der Deutsche, der bereits in dem Board of Directors sitzt, löst den Franzosen Denis Ranque ab, der seinen Rückzug bereits im vergangenen Jahr angekündigt hatte und Obermann als seinen Nachfolger vorgeschlagen hatte. (dpa)

Swissport hat Thierry Miremont zum Chief Executive Officer (CEO) von Swissport Belgien ernannt. Er leitet das Geschäft des Bodenabfertigungsdienstleisters an den Flughäfen in Brüssel und Liège bereits seit 9. April 2020. Er berichtet an Luzius Wirth, Executive Vice President EMEA von Swissport International. Miremont war unter anderem Partner bei der Unternehmensberatung McMinsey & Company, wo er das globale Luftfahrtindustrie-Geschäft mitgeleitet hat. Außerdem war er Generaldirektor bei TNT Express in Frankreich und CEO bei dem Reifendienstleister Euromaster Group.

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special WIMMER, THOMAS.

1000px 588px

Wimmer, Thomas, Sigrid Nikutta, Personalien - Jobwechsel, Verband – BVL, Deutsche Bahn, Airbus Logistik, TNT Express


WEITERLESEN: