zurück zum thema
Christian Lankenau Eurogate

Neuer Arbeitsdirektor in der Gruppengeschäftsführung von Eurogate: Christian Lankenau

©Eurogate

Personen des Tages 14. Dezember 2020

Eurogate hat mit Christian Lankenau ab 2020 einen neuen Arbeitsdirektor in der Gruppengeschäftsführung. Diese Personalien sind außerdem neu.

Christian Lankenau wird zum 1. Januar 2021 neuer Arbeitsdirektor in der Gruppengeschäftsführung von Eurogate. Er folgt in dieser Funktion auf Ulrike Riedel, die zum 1. Juli 2020 als Arbeitsdirektorin in den Vorstand des Eurogate-Gesellschafters BLG Logistics wechselte und bis 31. Dezember 2020 die Aufgaben der Arbeitsdirektorin der Eurogate-Gruppe interimistisch fortführt. In seiner neuen Funktion ist Lankenau künftig verantwortlich für Personal, Recht und Revision. Lakenau ist Diplom-Kaufmann und war zuletzt Geschäftsführer beim NTB North Sea Terminal Bremerhaven, das auch zu Eurogate gehört.

Björn Schniederkötter hat sich für eine neue berufliche Herausforderung entschieden und legt sein Mandat als Chief Operating Officer der Nagel-Group auf eigenen zum 31.12.2020 nieder. Ein Nachgolger steht noch nicht fest, die kommissarische Leitung des Geschäftsführungsbereiches erfolgt bis auf Weiteres durch Carsten Taucke, CEO der Nagel-Group. Schniederkötter ist seit sieben Jahren Geschäftsführer des Versmolder Logistikunternehmen. Er war seit seiner Ausbildung vor 24 Jahren bei dem Unternehmen angestellt.

Gerhard Hillebrand, Verkehrspräsident des ADAC, ist neues Mitglied des Vorstands im Deutschen Verkehrssicherheitsrat (DVR). Hillebrand war bislang ständiger Gast des Vorstands - als gewähltes Mitglied verfügt er im Vorstand nun auch über Stimmrecht. Er folgt im DVR Vorstand auf den damaligen Verkehrspräsidenten Ulrich Klaus Becker. Hillebrand ist 55 Jahre alt, verheiratet und Vater zweier Töchter. Der Fachanwalt für Verkehrs- und Strafrecht ist außerdem Vorsitzender des ADAC Schleswig-Holstein e.V., Vorsitzender des Geschäftsführenden Ausschusses und Regionalbeauftragter der Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht im Deutschen Anwaltsverein. (dpa)

Timo Schmidt ist seit dem 01. Dezember 2020 Gesamtleiter der Abteilung Fuhrpark bei Glomp. Sein Schwerpunkt liegt auf dem Thema Personal. Schmidt hat als Fahrer in dem Logistikdienstleister begonnen und war dann Disponent. Er folgt auf den langjährigen Fuhrparkleiter Wilfried Omet, der zum Technischen Fuhrparkleiter wird und sich künftig in erster Linie um Reparatur und Instandhaltung des Fuhrparks kümmern soll. Die erteilte Handlungsvollmacht bleibt weiterhin bestehen. Außerdem leitet Annalena Raschke seit 1. Dezember die Abteilung Auftragserfassung/Customer Service. Ihre Stellvertreterin ist Cora Tusk.

Niels Beuck ist Vorsitzender des Advisory Body Safety and Security (ABSS) der Internationalen Föderation der Spediteurorganisationen (FIATA). In dieser Funktion rückt Beuck, Mitglied der Geschäftsführung des DSLV Bundesverband Spedition und Logistik, auch in das Extended Board des Weltspeditionsverbands auf.

Petra Beckefeld wird die neue technische Direktorin des Landesbetriebes Straßenbau Nordrhein-Westfalen. Sie wird ab 1. Januar gemeinsam mit dem kaufmännischen Direktor Sascha Kaiser den Landesbetrieb leiten. Die promovierte Bauingenieurin leitete zuletzt seit 2015 das Tiefbau- und Vermessungsamt der Stadt Wiesbaden. 2020 wurde die gebürtige Hannoveranerin in einer gemeinsamen Veröfentlichung der Transformative Urban Mobility Initiative (TUMI) und der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) zu den weltweit Top 50 der „Remarkable Women in Transport“ („Außergewöhnliche Frauen im Verkehrssektor“) gewählt.

Die Mitglieder der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) haben Klaus-Dieter Hommel (63) zum neuen Vorsitzenden gewählt. Hommel führte das Amt bislang kommissarisch, nachdem sein Vorgänger, Torsten Westphal, im April nach nicht einmal einem halben Jahr an der Spitze der Gewerkschaft aus persönlichen Gründen zurückgetreten war. Anfang November wurde bekannt, dass Westphal inzwischen zur Deutschen Bahn gewechselt ist. Hommel machte nach Abitur und Wehrdienst ab 1978 eine Ausbildung bei der Deutschen Reichsbahn. Später arbeitete er unter anderem als Fahrdienstleiter. Der studierte Verkehrswissenschaftler gehörte nach der Wende zu den Gründern der Gewerkschaft Deutscher Bundesbahnbeamten und Anwärter Ost (GDBA), die im Jahr 2010 in der EVG aufging.

Peter Ström ist seit 1. Dezember Geschäftsführer von Volvo Trucks in Deutschland. Er folgt auf Christian Coolsaet, der seit dem 1. September Geschäftsführer von Volvo Trucks UK & Ireland ist. Ström kommt vom Vermieter PEMA, dessen Geschäftsführer in Deutschland und zugleich Vice President der TIP Central Region er war. Der gebürtige Schwede bringt weitreichende Management Erfahrung mit. So hatte er leitende Funktionen in Vertrieb und Marketing bei Mercedes-Benz Financial Services inne und war Geschäftsführer für Mercedes-Benz CharterWay. Auch zeichnete er als European Commercial Director bei GE Commercial Finance verantwortlich.

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special PERSONALIEN - JOBWECHSEL.

1000px 588px

Personalien - Jobwechsel, Nagel Group / Kraftverkehr Nagel, Eurogate, Volvo Trucks & Services


WEITERLESEN: