zurück zum thema
Sträb Tiramizoo

Neuer CEO bei Tiramizoo: Martin Sträb kommt von einem Schweizer Technologie- und Anlagenbauunternehmen

©Tiramizoo

Personen des Tages - 12.10.2018

Die wichtigsten Personenmeldungen des Tages im Überblick. Unter anderem gibt es neue Geschäftsführer bei Tiramizoo und Sander Logistics.

Gründer und Gesellschafter der Tiramizoo GmbH Michael Löhr schied zum 1. Oktober auf eigenen Wunsch aus der Geschäftsführung des 2010 gegründeten Last-Mile-Logistics-Anbieters aus. Mit Martin Sträb (Bild) konnte ein Technologiemanager als neuer CEO gewonnen werden, der mit über 20 Jahren Erfahrung im Aufbau und Management von schnell wachsenden Technologiefirmen, Tiramizoo in die nächste Wachstumsphase führen soll. Sträb war zuletzt als Verwaltungsrat und CEO der Güdel Group AG, einem Schweizer Technologie- und Anlagenbauunternehmen tätig. Zuvor war er über 16 Jahre in unterschiedlichen, leitenden Funktionen als Geschäftsführer und CMO der KUKA AG als auch bei ihrem Gesellschafter, der Grenzebach Gruppe tätig. Dabei verantwortete er unter anderem Sales und Marketing.

Jörg Schmeidler ist seit Oktober Geschäftsführer bei Sander Logistics in Hamburg. Er folgt auf Jürgen Konrad Preußner, der nicht mehr für den Hamburger Logistikdienstleister arbeitet. Sander war zuvor Regional Managing Director bei DPD Deutschland. Außerdem stehen Stationen wie Deutsche Post DHL und Hellmann Worldwide Logistics in seinem Lebenslauf. Jürgen Wilhelm bleibt auch weiterhin Geschäftsführer.

Die EU-Verkehrskommissarin Violeta Bulc hat Matthew Baldwin zum europäischen Koordinator für Straßensicherheit ernannt. Er soll die neue Straßensicherheitsstrategie vorantreiben, die als Schlüsselmaßnahme im dritten EU-Mobilitätspaket zur Modernisierung des europäischen Transport-Systems festgelegt ist und die Ziele mit den Mitgliedstaaten, dem Europaparlament, Städten, Regionen und Interessenvertretungen koordinieren. Baldwin ist seit 2016 stellvertretender Generaldirektor der EU-Generaldirektion für Transport und Mobilität.

Seit Sommer verstärkt Management Consultant Rob Bekking die A’Pari Consulting GmbH. Der 52-jährige Niederländer war zuvor in der CI-Gruppe und 17 Jahre für Schenker tätig. Bei der Softwareberatung A’Pari Consulting übernimmt er die Analyse und Optimierung von Aufbau- und Ablauforganisationen in Transport und Logistik sowie deren IT-Unterstützung. Darüber hinaus wird er die  A’Pari-Kunden bei Systemumstellungen sowie Mergers & Aquisitions mit seinen Fähigkeiten im Change Management und der Organisationsentwicklung begleiten. Außerdem ergänzt zum 1. Oktober Arndt Wielpütz das Berater-Team von A’Pari. Der 40-jährige Kölner kommt von der Emons Spedition zu  A’Pari und war davor bei Logistikdienstleister Dachser tätig. 

Ceva Logistics hat Serge Corbel zum neuen Chief Financial Officer (CFO) ernannt. Er hat seine neue Position bei dem Schweizer Logistikdienstleister am 15. Oktober 2018 angetreten. Peter Waller, seit 2016 Group CFO scheidet aus dem Unternehmen aus. Corbel ist seit rund 30 Jahren in der Logistikbranche und seit mehr als 25 Jahren für das französische Schifffahrts- und Logistik-Unternehmen CMA-CGM tätig, wo er zuletzt CFO von APL, einer Tochter der Reederei mit Sitz in Singapur war. Außerdem wird Guillaume Sauzedde (Bild) Geschäftsführer für die Region Zentral- und Osteuropa bei Ceva in Warschau. Er folgt auf Piotr Zborowski, der das Unternehmen ebenfalls verlässt. Sauzedde war zuvor Geschäftsführer bei Kühne + Nagel in Polen.

Die Zooplus AG, ein Internethändler für Heimtierprodukte, organisiert seinen Vorstand um. Unter anderem wird der Bereich Logistik künftig ein eigenständiger Vorstandsbereich. Bisher unterstand diese Funktion innerhalb des Vorstands der Verantwortung des CEO Cornelius Patt. Logistik-Vorstand wird zum 1. Dezember 2018 Mischa Ritter, der den Bereich Logistik bereits seit 2015 leitet.  Das künftige Management besteht damit aus den Vorständen Patt (CEO), Ritter (COO), Florian Welz (CCO) sowie Andreas Grandinger (CFO).

Nach fünf Jahren als geschäftsführender Gesellschafter der Picavi GmbH ist Dirk Franke zum 30. September 2018 aus der Geschäftsführung ausgeschieden. Picavi ist ein Anbieter für Pick-by-Vision-Lösungen. Die Gesellschafter haben sich gemeinsam aufgrund unterschiedlicher Auffassungen betreffend der zukünftigen strategischen Ausrichtung zu diesem Schritt entschieden, heißt es von dem Unternehmen. Seine Nachfolge wird Jens Harig antreten, der die internationale Entwicklung des Unternehmens weiter vorantreiben soll.

Zum 1. Dezember 2018 wird Reiner Heiken neuer CEO von Hellmann Worldwide Logistics in Osnabrück. Er löst damit Thomas Knecht ab, der seit 2015 das Unternehmen als CEO gemeinsam mit Hellmann-Gesellschafter Jost Hellmann führt. Jost Hellmann wird zum Jahresende ebenfalls seine Position COO abgeben. Welche Aufgaben er dann in dem Familienunternehmen übernehmen wird, wurde bislang nicht mitgeteilt. Heiken gilt als erfahrene Führungspersönlichkeit und Sachkenner aller Logistiksparten von Luft- und Seefracht, der Kontraktlogistik bis zum Schienen- und Straßenverkehr. Der diplomierte Nautiker war in Geschäftsleitungspositionen bei Kühne + Nagel und zuletzt bei Schenker tätig. Mit dem Eintritt von Heiken bei Hellmann ist die Vorstandsneubesetzung abgeschlossen. Bereits zum 1. August 2018 erfolgte die Berufung von Michael Noth (vormals CFO der Nordzucker AG) auf die CFO-Position.

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special PERSONALIEN - JOBWECHSEL.

1000px 588px

Personalien - Jobwechsel, Hellmann Logistics, Ceva Logistics


WEITERLESEN: