Personen der Woche KW 5

Die wichtigsten Personenmeldungen der Woche im Überblick

Dekra fasst die Aktivitäten aller Gesellschaften in Asien in einem Regional Cluster "Greater China" zusammen. Ziel ist es, in China, Hongkong und Taiwan alle Kräfte zu bündeln, um die Potenziale dieses Wachstumsmarktes verstärkt auszuschöpfen. Die neugeschaffene Position des "Head of Greater China" bei Dekra übernimmt Michael Siedentop, 54. Er war zuvor Vorstand für den Bereich Automotive Electronics bei Softing in Haar bei München. Siedentop übernimmt bei Dekra für Greater China die regionale Gesamtverantwortung für Strategie, Geschäftsentwicklung und Vertrieb sowie die gesellschaftenübergreifende Personalführung. Er wird direkt an den Vorstand von Dekra berichten. (ab)

Nach dem Weggang von Ralf Fiedler zum Fraunhofer-Center für Maritime Logistik und Dienstleistungen in Hamburg (CML), übernimmt Volker Jahnke, 34, ab sofort die Aufgaben als Regionalmanager Logistik für den schleswig-holsteinischen Teil der Metropolregion Hamburg. Nach der Ausbildung zum Speditionskaufmann studierte der Jahnke Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Verkehrswirtschaft und Logistik an der Deutschen Außenhandels- und Verkehrsakademie (DAV) in Bremen. Anschließend war er in verschiedenen strategischen und operativen Zentralfunktionen der Verkehrswirtschaft tätig. (ab)

Carsten Stelter ist neuer Supply Chain Director von Danone. Der 45-Jährige steuert seit Jahresbeginn als Mitglied der Geschäftsleitung unternehmensübergreifend alle logistischen Aufgaben bei dem Lebensmittelhersteller. Zuvor war er bereits seit 2005 in gleicher Position bei Danone Waters Deutschland in Frankfurt am Main tätig. (ab)

Der Bremenports-Geschäftsführer Stefan Woltering wird Ende August aus der Hafengesellschaft ausscheiden. Dies teilte die Senatspressestelle in Bremen vergangene Woche mit. Der Bauingenieur werde in die Logistik der Offshore-Windenergie wechseln. Woltering kam 2002 zu Bremenports und rückte 2007 zum zweiten Geschäftsführer auf. Ende 2010 wurde er alleiniger Chef der Hafengesellschaft. Die Stelle solle zeitnah wieder ausgeschrieben werden. Bremenports managt im Auftrag der Hansestadt die Hafengruppe Bremen und Bremerhaven. (dpa)

Tobias Krüger, 36, ist seit dem 1. Januar Vertriebsleiter von Oskar Schunck. Zuvor war er, seit Mai 2010, als Assistent des Vorstandes Vertrieb bei dem internationalen Assekuranz-Makler tätig. Nach seinem Magisterstudium arbeitete Krüger als Senior Financial Consultant bei MLP Finanzdienstleistungen. Anschließend war er sechs Jahre bei HDI-Gerling tätig und trug die vertriebliche und fachliche Verantwortung für das deutschlandweite Vorsorge-Geschäft im Rahmen einer Bankkooperation. (ab)

Der Frachtmanagement-Anbieter Geodis Wilson hat am 1. Februar Christian Köppel, 42, zum neuen Leiter der Niederlassung München ernannt. Der gelernte Speditionskaufmann tritt damit die Nachfolge von Christian Neu an, der bei Geodis Wilson München die operative Führung übernimmt. Vor seinem Wechsel zu Geodis Wilson arbeitete Köppel für das Unternehmen M & M air sea cargo, zunächst als Niederlassungsleiter, später dann als Route Development Manager China und Indien sowie als Executive Business Development Manager Near-/Middle-Far-East, China und Ozeanien, wo er einen wichtigen Beitrag zum Aufbau des Auslandgeschäfts leistete. (ab)

Das Logistiksoftware-Unternehmen Ticontract hat seit 1. Februar einen neuen Marketingleiter. Stefan Leonhart folgt auf Kerstin Steybe, die in den Mutterschutz geht. (ab)

Seit 1. Februar ist Stefan Schäfer, 38, neuer Direktor Flotten von Renault Deutschland. Er war zuletzt regionaler Vertriebsdirektor in Hamburg und folgt in seiner neuen Position auf Bernd Adelsbach, 45. Adelsbach will sich laut Mitteilung "neuen beruflichen Herausforderungen stellen". Schäfer ist seit 1993 für Renault in Deutschland tätig. (ab)

Frank Fabian, 44, wurde mit sofortiger Wirkung zum Group Chief Compliance Officer und Leiter der Abteilung Governance, Risk und Compliance von Volkswagen berufen. Er berichtet an den Vorstandsvorsitzenden der Volkswagen Aktiengesellschaft, Martin Winterkorn. (ab)

Ceva Logistics hat Marcello Ferrari zum Managing Director für Griechenland ernannt. Er ist seit zehn Jahren bei Ceva und war zuletzt Operations Director in Brasilien. In seiner Position berichtet Ferrari an Aslan Uzun, Managing Director von Ceva in der Türkei, den Balkanländern, Ägypten und Zentralasien. Außerdem hat das Unternehmen Juan José Yabar zum Contract Logistics Operations Manager für Spanien und Portugal ernannt. Zuletzt war er seit 2008 als Consumer and Industrial Area Manager in Iberia für Ceva tätig. (ab)

In den Repräsentanzen von Hafen Hamburg Marketing (HHM) gab es im Januar personelle Veränderungen. Zum Jahreswechsel ging Karlheinz Timmel, Leiter der HHM-Repräsentanz in Dresden, in den Ruhestand. Nachfolger ist seit dem 1. Januar Stefan Kunze. Der gelernte Speditionskaufmann war fast zehn Jahre als Vertriebs-, Logistik und Marketingleiter der Sächsische Binnenhäfen Oberelbe tätig. Zuvor war er bei der Deutschen Binnenreederei für die Entwicklung der Containerverkehre per Binnenschiff verantwortlich. In der HHM-Repräsentanz in Ungarn gab es zum 1. Januar ebenfalls einen Leitungswechsel. Krisztina Kovács trat die Nachfolge von László Péchy an, der als Hauptsekretär des Verbandes für Ungarische Spediteure und Logistikdiensteister weiterhin der Hafenwirtschaft verbunden bleiben wird. (ab)

Der Schlichter Heiner Geißler hat einen Nachfolger: Der Vorstandschef des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt, Johann-Dietrich Wörner, soll im Auftrag der Landesregierung ein neues Dialogforum zum Bahnprojekt Stuttgart 21 leiten. Der Professor hatte bereits von 2000 bis 2008 das Dialogforum zum Ausbau des Frankfurter Flughafens geleitet. (dpa)

MAN hat die Leitung der Revision neu besetzt. Hiltrud D. Werner übernimmt ab Mitte Februar als Head of Corporate Audit die Führung der Abteilung. Sie berichtet in dieser Funktion direkt an den Vorstandsvorsitzenden von MAN, Georg Pachta-Reyhofen. Die 44jährige Diplomökonomin war vorher als Leiterin Finanzdienstleistungen in der Konzernrevision von BMW tätig. (ab)

Die Geschäftsleitung der Rickmers Gruppe hat Frank Bünte zum Chief Treasury and Risk Officer ernannt. Bünte war zuvor für die HSH Nordbank tätig, wo er zuletzt für das gesamte inländische Geschäft in Bezug auf Schifffahrtsunternehmen verantwortlich war. (ab)

Zuwachs bei Emirates in Frankfurt: Johannes Falck ist ab sofort neuer National Key Accounts Manager der internationalen Fluggesellschaft der Vereinigten Arabischen Emirate. In dieser Position verantwortet der Diplom-Kaufmann die Verkaufsaktivitäten im Bereich Reisebüroketten sowie MICE (Meetings, Incentives, Conferences & Events). Er berichtet direkt an Gunnar Maier, Verkaufsleiter Deutschland. Vor seinem Wechsel zu Emirates war Falck drei Jahre lang als Partnership & Distribution Development Manager Germany, Austria, Switzerland und zuletzt als Partnership Manager Continental Europe für das Handelsmarketing und Kooperationen bei Tourism Australia zuständig. (ab)

Goetzpartners baut seine Expertise im Bereich Supply Chain Management aus. Marc Staudenmayer, 43, Gründer und Kopf von Araia, und Sven Rademacher, 39, die Nummer 2 der auf Einkaufsprojekte spezialisierten Beratungsgesellschaft, sind am 1. Februar zu Goetzpartners gestoßen. Vor seinem Wechsel als Managing Director zu Goetzpartners war Staudenmayer bis 1994 bei AT Kearney tätig. 1995 gründete er die Unternehmensberatung Masai in Paris (später in Deutschland Araia), in der seit 1999 auch Rademacher tätig war. (ab) 

Mehr zu diesem Thema

Das Profiportal der VerkehrsRundschau - umfassend, schnell, rechtssicher und lösungsorientiert.

1000px 588px

WEITERLESEN: