Personenmeldungen

Personen der Woche

©Orla/Shutterstock.com

Personelle Veränderungen in Unternehmen KW 50

Die wichtigsten Personalien im Bereich Transport und Logistik auf einen Blick.

Christian Hottgenroth (51) wird zum 1. Januar 2014 neuer Direktor Verkauf LKW Deutschland Österreich bei Scania. Er ist Nachfolger von Sönke Weichenthal, der das Unternehmen Ende Oktober 2013 verlassen hat. Als Regionaldirektor Scania West verantwortet Christian Hottgenroth noch bis zum Jahresende die Niederlassungsgebiete Koblenz, Kerpen und Bochum. Hottgenroth wechselte 2001 zur Scania Organisation und begann im April 2001 als Gebietsleiter in der Abteilung Verkauf LKW bei Scania Deutschland. Im Oktober 2003 wechselte er als Regionaldirektor zu Scania Kerpen Koblenz, heute Scania West.

Der Aufsichtsrat der Deutschen Bahn hat am 11. Dezember Gerd Becht (61) als Vorstand für Compliance, Datenschutz, Recht und Konzernsicherheit wiederbestellt. Auf der turnusmäßigen Sitzung in Berlin beschloss das Kontrollgremium eine Vertragsverlängerung bis zum 28. Februar 2017. Gerd Becht hatte am 15. Oktober 2009 seine Aufgaben begonnen. Sein Arbeitsvertrag endet im Oktober 2014 nach fünf Jahren.

Thomas Rehder wurde zum neuen Präsidenten des Europäischen Reederverbands ECSA gewählt. Die Wahl fand während der Generalversammlung des Verbands in Brüssel statt. Rehder ist seit 1987 geschäftsführender Gesellschafter der Reederei Carsten Rehder Schiffsmakler und Reederei in Hamburg. Rehder ist unter anderem auch Mitglied des Verwaltungsrats des Verbands Deutscher Reeder (VDR).

Die International Air Transport Association (IATA) hat Raphael Kuuchi zum 17. Februar 2014 zum Vizepräsidenten für Afrika ernannt. Kuuchi kommt von der African Airlines Association (AFRAA), wo er als Director of Commercial, Corporate and Industry Affairs tätig war. Er berichtet an Hussein Dabbas, Regional Vice President für Afrika und den Nahen Osten. Kuuchi folgt auf Mike Higgins, der künftig als Regional Head of Airport, Cargo-und Passagierdienste für Europa tätig sein wird.

Peter Bauer übergibt die Landesverantwortung als Country Manager Schweiz beim internationalen Logistikdienstleister Dachser zum Ende des Jahres 2013 an Urs Häner (53) und verabschiedet sich in den Ruhestand. Peter Bauer war seit 1990 in dieser Position als geschäftsführender Direktor der Dachser Spedition verantwortlich und insgesamt 40 Jahre im Unternehmen tätig. Urs Häner ist bereits seit dem Jahr 1997 Niederlassungsleiter bei Dachser in Birsfelden.

Der Freight Management Spezialist Geodis Wilson hat Dean Devasia zum neuen Global Chief Information Officer (CIO) und Mitglied des Board of Management ernannt. Devasia hat seine neue Funktion am 1. Dezember 2013 übernommen. Zuvor war er für das Unternehmen als CIO für die US-Region sowie als regionaler CIO für Nord-, Mittel- und Südamerika verantwortlich. Zu Geodis kam Devasia im Jahr 1991, wo er in unterschiedlichen Funktionen im Betrieb und Verkauf sowie im Management regionaler Niederlassungen tätig war und dort zuletzt Aufgaben im IT-Bereich übernahm.

Keir Fitch, stellvertretender Kabinettsleiter von EU-Verkehrskommissar Siim Kallas, tritt von seinem Posten zum Jahreswechsel zurück. Ab dem 1. Januar 2014 wird er in der Generaldirektion Mobilität und Verkehr für den Bereich „Forschung und innovative Verkehrssysteme“ verantwortlich sein. Fitch war vier Jahre lang stellvertretender Kabinettschef von Kallas. Seine Nachfolgerin wird Desirée Oen, die bereits heute dem Kabinett von Kallas angehört. Erst Mitte November hatte der langjährige Kabinettschef von Kallas, Henrik Hololei, seinen Posten aufgegeben, nachdem er im Sommer zum stellvertretenden Generalsekretär der EU-Kommission ernannt worden war. Sein Nachfolger, Margus Rahuoja, stammt genau wie Hololei und Kallas selbst aus Estland.

Der Bundesverband der Deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL) hat Michael Garvens, Vorsitzender der Geschäftsführung des Flughafens Köln/Bonn, als neues Präsidiumsmitglied bestätigt. Garvens vertritt innerhalb des BDL die Interessen der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen (ADV), die ihn als ihren Interessenvertreter in den Luftverkehrs-Dachverband gewählt hat. Im BDL sind Deutschlands Fluggesellschaften, Flughäfen, die Deutsche Flugsicherung (DFS) und andere Unternehmen der Luftfahrt vertreten.

Der Europäische Dachverband der Automobilhersteller ACEA hat Philippe Varin, CEO von PSA Peugeot Citroën, zum 1. Januar 2014 zum neuen Präsidenten gewählt. Varin folgt auf Sergio Marchionne, CEO von Fiat sowie CEO und Vorstandsvorsitzender der Chrysler-Gruppe. Philippe Varin wird diese Position allerdings nur vorübergehend bis zum Ende seines Amtes als CEO von PSA Peugeot Citroën übernehmen.

Mit dem Jahreswechsel übernimmt Carsten Rethmeier die Gesamt-Vertriebsleitung bei Zarges, dem führenden Hersteller von Steigtechnik- und Logistikgeräten. Rethmeiter ist seit vielen Jahren in verschiedenen verantwortungsvollen Positionen bei Zarges tätig, zuletzt als Vertriebsleiter für den Bereich Logistikgeräte. Zuvor hat er die Vertriebstöchter in Großbritannien und den USA geleitet. Der bisherige Vertriebsleiter für Steigtechnik, Eugen Obergfell, geht zum Jahreswechsel in den Ruhestand.

Christian Hottgenroth (51) wird zum 1. Januar 2014 neuer Direktor Verkauf LKW Deutschland Österreich bei Scania. Er ist Nachfolger von Sönke Weichenthal, der das Unternehmen Ende Oktober 2013 verlassen hat. Als Regionaldirektor Scania West verantwortet Hottgenroth noch bis zum Jahresende die Niederlassungsgebiete Koblenz, Kerpen und Bochum. Hottgenroth wechselte 2001 zur Scania Organisation und begann im April 2001 als Gebietsleiter in der Abteilung Verkauf LKW bei Scania Deutschland. Im Oktober 2003 wechselte er als Regionaldirektor zu Scania Kerpen Koblenz, heute Scania West.

Dirk Teschner (38) wurde in die Geschäftsleitung von Inconso berufen. Bereits seit 2009 ist er Bereichsleiter am Standort Dresden, wo er das Geschäft mit Lösungen rund um die Software Inconso WMS verantwortet. Dieses beinhaltet neben Neukundenprojekten im Bereich Warehouse Management und Supply Chain Execution auch die laufende Betreuung und Projektabwicklung bei großen Bestandskunden. Teschner trat 2003 als Berater bei Inconso ein. Seit 2006 arbeitete er als Projektleiter und wurde 2010 zum Bereichsleiter ernannt.

Am Rande des Kongresses zum Thema „Robotik in der Logistik“ in Luxemburg wählten die Mitglieder des Club of Logistics ihre Vorstandsmannschaft. Einstimmig wurden der erste Vorsitzende Arnold Schroven, CEO des Paketdienstes DPD, und Geschäftsführer Peter Voß, Inhaber von Voß Consulting, in ihren Ämtern bestätigt. Volker Stich, Geschäftsführer des FIR-Forschungsinstitut für Rationalisierung in Aachen, wurde zum neuen stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden gewählt. Volker Stich tritt die Nachfolge von Stephan Zilkens an, der sich nach achtjähriger Tätigkeit für den Club aufgrund seiner Arbeitsbelastung nicht mehr zur Wiederwahl stellte. Zilkens wird den Club aber weiterhin als Mitglied des Beirats aktiv unterstützen.

Chep, Anbieter von Palettenpool-Systemen, hat den neuen Geschäftsbereich Intercontinental Programs gegründet. Seit dem 1. Oktober 2013 wird das interkontinentale Geschäft in Europa, im Nahen Osten sowie in Afrika von Jürgen Krahé (48) verantwortet. In der neu geschaffenen Position als Director EMEA Intercontinental Programs berichtet er an den Global Director Intercontinental Programs in Atlanta (USA). Zuletzt war Krahé sieben Jahre Geschäftsführer von Imtech ICT Logistics Software. Krahé ist zudem Vorsitzender des Förderkreises Diplomstudiengang Logistikmanagement an der Universität St. Gallen.

1000px 588px

WEITERLESEN: