Bundesverkehrsministerium

Stühlerücken im Bundesverkehrsministerium in Berlin

©Arco Images/picture-alliance

Personalwechsel im Bundesverkehrsministerium

Wie aus Ministeriumskreisen zu hören ist, soll Johannes Wieczorek künftig das Thema Umwelt und Lärmschutz betreuen.

NEWSLETTER: Bleiben Sie informiert!
jetzt kostenfrei abonnieren

Berlin. Johannes Wieczorek, in der Logistikbranche weithin bekannt aus seiner Tätigkeit als Koordinator für den ersten Masterplan Güterverkehr und Logistik des Bundesverkehrsministeriums (BMVI) unter Wolfgang Tiefensee (SPD), muss erneut den Stuhl wechseln. Wie aus dem BMVI zu hören ist, soll er noch in dieser Woche seine jetzige Position als Unterabteilungsleiter für „Grundsatzangelegenheiten und Strategien für Personen und Güterverkehr“ mit Birgit Breitfuß-Renner tauschen, die bisher die Unterabteilung „Umwelt und Lärmschutz“ leitet. Wieczorek war erst vor rund einem Jahr auf seine jetzige Position versetzt worden. Zuvor war er in der damaligen Abteilung Landverkehr unter anderem für die Lkw-Maut zuständig.

Hintergrund ist der neuerlichen Versetzung ist anscheinend, dass Breitfuß-Renner nicht zugetraut wird, das für das BMVI zunehmend brisante Umweltthema in den Griff zu kriegen. Auf der Jahreskonferenz der Mobilitäts- und Kraftstoffstrategie (MKS) Anfang April hatte sie einen von mehreren Teilnehmern als „schwach“ beurteilten Vortrag gehalten. (roe)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special BEHÖRDE – BUNDESVERKEHRSMINISTERIUM.

1000px 588px

Behörde – Bundesverkehrsministerium

WEITERLESEN: