Homepage OT Logistics

Die Homepage der Firma OT Logistics

OT Logistics übernimmt Container-Spediteur

Die polnische Unternehmensgruppe setzt ihren Wachstumskurs fort. Nachdem zuletzt besonders das Engagement an der kroatischen Adriaküste im Fokus stand, wurde nun die Übernahme von Sealand Logistics beschlossen.

Stettin. Der seit einigen Jahren stark expandierende polnische Konzern OT Logistics wird den polnischen Container-Spediteur Sealand Logistics übernehmen. Neben Container-Transporten bietet Sealand Logistics auch weitere Speditions-Dienstleistungen per Luft, auf der Schiene und auf der Straße an. Im vergangenen Jahr erreichte das Unternehmen einen Umsatz von 82,9 Millionen Zloty (knapp 20 Millionen Euro), der Nettogewinn lag bei 5,1 Millionen Zloty (gut 1,2 Millionen Euro).

Die Übernahme wird über das zur OT Logistics-Gruppe gehörende Unternehmen C. Hartwig Gdynia S.A. erfolgen, der Preis beträgt insgesamt 51 Millionen Zloty (gut 10 Millionen Euro) und soll bis zum Jahr 2019 in drei Tranchen ausbezahlt werden. Weitere sieben Millionen Zloty (gut 1,5 Millionen Euro) werden am Ende nur unter der Bedingung überwiesen, dass der Spediteur bis dahin konkrete finanzielle Benchmarks erreicht. Das Kartellamt muss der Transaktion noch zustimmen.

OT Logistics bietet Speditions-Dienstleistungen in Mittelost- aber inzwischen auch vermehrt in West- und Südosteuropa an. Zuletzt erwarb man die Kontrolle am kroatischen Adriahafen von Rijeka. Im Jahre 2013 debütierte der Konzern an der Warschauer Börse. Er erzielte im vergangenen Jahr einen Umsatz von rund 752 Millionen Zloty (gut 180 Millionen Euro). (mk)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special SEEFRACHT & HÄFEN.

1000px 588px

Seefracht & Häfen, Polen


WEITERLESEN: