zurück zum thema
Stephan Kühn

Stephan Kühn, verkehrspolitischer Sprecher der Grünen im Bundestag, ist gegen eine längere Förderung von Erdgas-Lkw

©Sebastian Kahnert/dpa/picture-alliance

Opposition kritisiert Pläne für längere Mautbefreiung von Erdgas-Lkw

Die beiden Grünen-Politiker Kühn und Gastel üben deutliche Kritik an den Plänen der Bundesregierung, die Förderung von CNG- und LNG-Lkw bis 2023 zu verlängern.

Berlin. Als „klimaschädlich und teuer“ bezeichnen der verkehrspolitische Sprecher Stephan Kühn und der bahnpolitische Sprecher Matthias Gastel der Grünen-Bundestagsfraktion eine mögliche verlängerte Mautbefreiung für Erdgas-Lkw.

Heute Abend will der Bundestag über eine weitere Förderung von CNG- und LNG-Lkw bis 2023 abstimmen.

Kühn und Gastel beziehen sich in einem Schreiben auf eine in dieser Woche vorgestellte Studie im Auftrag des Umweltbundesamtes. Sie belege eindeutig, dass ein Ersatz von Diesel-Lkw durch erdgasbetriebene Lkw praktisch keinen Beitrag zur CO2-Minderung leistet. Deshalb müsse die Mautbefreiung für Erdgas-Lkw wie geplant Ende des Jahres auslaufen.

Weniger Staatseinnahmen, höherer CO2-Ausstoß

Zusammen mit der Förderung der Fahrzeuganschaffung und dem ermäßigten Energiesteuersatz auf Erdgas als Kraftstoff seien die derzeitigen Fördermaßnahmen zudem bereits mehr als ausreichend, so die beiden Grünen-Politiker. Sie befürchten, dass es durch eine längere Förderung von Erdgas-Lkw zu Verlagerungseffekten von der Schiene auf die Straße kommen könnte und somit auch zu einem höheren CO2-Ausstoß.

Gleichzeitig prognostizieren sie Ausfälle bei der Lkw-Maut bis 2023 von 850 Millionen Euro, wenn die Zulassungszahlen von Erdgas-Lkw ansteigen. Daher fordern Kühn und Gastel: „Eine Förderpolitik, die nichts für den Klimaschutz bringt und zusätzliche Löcher in den Haushalt reißt, muss umgehend beendet werden.“

Auch die Schienenverbände hatten bereits Kritik an einer möglichen weiteren Förderung der Erdgas-Lkw geübt. (sn)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special GAS-ANTRIEB (CNG, LNG, LPG) FÜR LKW UND TRANSPORTER.

1000px 588px

Gas-Antrieb (CNG, LNG, LPG) für Lkw und Transporter, CO2 und Luftschadstoffe in Transport & Logistik, Förderprogramme Transport und Logistik, Bündnis 90/Die Grünen


WEITERLESEN: