Österreichische Post, Paketzentrum

Die Österreichische Post konnte 2018 ihr Paketaufkommen weiter steigern

©Werner Streitfelder/Österreichische Post

Österreichische Post vermeldet Paketrekord

2018 wurden über das Unternehmen 108 Millionen Pakete verschickt – rund elf Prozent mehr als im Vorjahr.

Wien. Die Österreichische Post hat einen neuen Paketrekord vermeldet. Nach Unternehmensangaben transportierte das Logistikunternehmen im vergangenen Jahr 108 Millionen Pakete – das sind elf Prozent mehr als 2017, als insgesamt 97 Millionen Pakete verschickt wurden. Damit behauptete sich das Unternehmen trotz steigendem Wettbewerb am Markt. Getrieben wurde das Wachstum nach Unternehmensangaben vor allem vom boomenden Onlinehandel. Durch diesen nahm vor allem die Menge der B2C-Pakete zu.

Wie die Österreichische Post weiter berichtet, wurde zudem in der Vorweihnachtszeit ein neuer Tagesrekord erzielt. Mit 672.000 verteilten Paketen an nur einem Tag verzeichnete das Unternehmen am 17. Dezember ein neues Allzeit-Hoch. Informationen zu Umsatz und Gewinn veröffentlichte der Konzern bislang nicht. Für die ersten drei Quartale des Jahres 2018 wurde ein leichter Umsatzanstieg um 0,8 Prozent auf 1.416,4 Millionen Euro vermeldet. Im gleichen Zeitraum stieg der Vorsteuergewinn um 1,5 Prozent auf 141,9 Millionen Euro. (sno)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special KEP – KURIER-, EXPRESS-, PAKETDIENSTE.

1000px 588px

KEP – Kurier-, Express-, Paketdienste, Österreich – Transport & Logistik, Markt für Transport, Spedition und Logistik

WEITERLESEN: