zurück zum thema
Lkw, Maut, Österreich, Autobahn

Das Lkw-Aufkommen in Österreich liegt in diesem Jahr bis August mit drei Prozent im Plus gegenüber dem Vor-Corona-Jahr 2019

©Ernst Weingartner/Chromorange/picture-alliance

Österreich: Lkw-Aufkommen liegt über Vor-Corona-Niveau

Wie eine Analyse der Asfinag zeigt, hat sich der Straßengüterverkehr in Österreich offenbar gut von den Auswirkungen der Pandemie erholt.

Wien. Österreichs Lkw-Verkehr hat die Corona-Krise offenbar gut überstanden. Das geht aus einer aktuellen Analyse der Autobahnbetreiber Asfinag zur Verkehrsentwicklung hervor. Das Aufkommen liegt demnach in diesem Jahr bis August mit drei Prozent im Plus gegenüber dem Vor-Corona-Jahr 2019. Diese Entwicklung sei auf allen Strecken zu beobachten, mit der großen Ausnahme der Brennerroute. Hier gab es das einzige Minus auf allen Strecken mit 6,7 Prozent weniger Lkw bis August.

Die Lkw-Zahlen zeigen, dass die Lieferketten trotz der Einschränkungen speziell im Jahr 2020 aufrechterhalten werden konnten und sind laut Asfinag auch ein Indiz dafür, dass der Wirtschaftsmotor wieder entsprechend läuft. (ms/sn)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LKW-LANDVERKEHR & STÜCKGUT.

1000px 588px

Lkw-Landverkehr & Stückgut, Österreich, Corona Epidemien & Seuchen


WEITERLESEN: