ÖBB, Rail Cargo Group

Die ÖBB Rail Cargo Group verbindet jetzt zweimal wöchentlich Enns mit Hamburg

©David Payr/ÖBB

ÖBB schaffen neue Schienenverbindung von Enns nach Hamburg

Die Güterverkehrstochter Rail Cargo Group verbindet den Container-Terminal in Oberösterreich und den deutschen Nordseehafen zwei mal pro Woche miteinander.

Enns. Die Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) bauen ihr Güterverkehrsangebot nach Deutschland weiter aus: Nach dem zweimal die Woche verkehrenden Zugpaar zwischen Lübeck und Verona werden nun auch der Container-Terminal Enns in Oberösterreich und der Nordseehafen Hamburg, ebenfalls zweimal wöchentlich, auf der Schiene miteinander verbunden.

Der Container-Terminal Enns gilt als eine der wichtigsten Verkehrsdrehscheiben in Osterösterreich. Laut Mitteilung der ÖBB Rail Cargo Group (RCG) wird der TransFER Enns–Hamburg als intermodale Nonstop-Verbindung eine direkte Anbindung an interkontinentale Warenströme ermöglichen. Die Kunden würden von einem durchgehenden Handling und verkürzten Transportzeiten profitieren. 

Hamburg für Österreich an erster Stelle

Schon bisher steuern die ÖBB Hamburg mehrmals pro Woche aus Österreich an – konkret aus Wolfurt, Wien und Linz. Der Intermodalbereich der ÖBB RCG transportierte alleine 2019 von und nach Hamburg 76.918 Standardcontainer. Bei den Gütertransporten zwischen Österreich und Deutschland steht der Universalhafen Hamburg unter den europäischen Containerhäfen für die österreichische Wirtschaft an erster Stelle. Der Anteil der per Bahn im Österreichverkehr transportierten Container liegt über 90 Prozent, was die Bahn zum führenden Verkehrsträger macht. (ms)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special RAILCARGO & KV.

1000px 588px

Railcargo & KV, Rail Cargo Group


WEITERLESEN: