847px 413px

Rumänien ist laut Nunner der zurzeit am stärksten wachsende Logistik-Markt

©VerkehrsRundschau/Stepmap/Lennart Dierks

Nunner Logistics stärkt Präsenz in Rumänien

Das niederländische Logistikunternehmen sieht in dem osteuropäischen Markt ein großes Wachstumspotenzial.

Helmond. Der niederländische Logistik-Allrounder Nunner Logistics hat seine Präsenz in Rumänien durch die Übernahme des rumänischen Kontraktlogistikers GTI Logistics vergrößert. GTI Logistics wurde 2003 gegründet und betreibt vier Lagerhallen in den Städten Bukarest, Timisoara, Cluj-Napoca und Bacau. Das Unternehmen besitzt 30 Fahrzeuge und beschäftigt knapp 80 Mitarbeiter. Seit 2014 arbeiten Nunner Logistics und GTI bereits zusammen.

„Die Übernahme soll unsere Position in Osteuropa deutlich verbessern", begründete Erwin Cootjans, CEO von Nunner Logistics, das Geschäft gegenüber dem niederländischen Fachmagazin „Logistiek". Der rumänische Logistik-Markt sei der zurzeit am stärksten wachsende in Europa. Es sei abzusehen, dass dies auf längere Zeit so bleiben werde. Bereits 2015 hatte Nunner den rumänischen Logistik-Dienstleister Lackner & Schwarz übernommen.

Nunner Logistics wurde 1955 in Österreich gegründet, hat seinen Firmensitz heute jedoch im niederländischen Helmond östlich von Eindhoven. In den Niederlanden erzielte Nunner im vergangenen Jahr einen Umsatz von 70 Millionen Euro und beschäftigte 150 Mitarbeiter in fünf Niederlassungen. Nunner ist weltweit aktiv und betreibt in zwölf weiteren europäischen Staaten Niederlassungen. Die Deutschland-Filiale liegt in Radevormwald östlich von Wuppertal. (kw)

1000px 588px

Baltikum – Transport & Logistik