zurück zum thema
Lkw-Fahrer, Lenkrad

Wegen der Corona-Krise dürfen Lkw-Fahrer in den Niederlanden bis Juni länger als sonst hinter dem Steuer zu sitzen

©wellphoto/Adobe-Stock

Niederlande verlängert Ausnahmen bei Lenk- und Ruhezeiten

Die wegen der Corona-Pandemie eingeführten Ausnahmenregelungen sollen bis Juni gelten. Das heißt, dass Lkw-Fahrer bis dahin täglich bis zu elf Stunden statt neun Stunden arbeiten dürfen.

Den Haag. Die Niederlande haben die Ausnahmeregelungen bei den Lenk- und Ruhezeiten für Lkw-Fahrer von bestimmten Gütertransporten bis zum 1. Juni verlängert. Die wegen der Corona-Pandemie eingeführten Möglichkeiten für Lkw-Fahrer, länger als sonst hinter dem Steuer zu sitzen, sollten ursprünglich nur bis zum heutigen Montag gelten. Die niederländische Verkehrsministerin Cora van Nieuwenhuizen gab die Verlängerung der Maßnahmen am Wochenende bekannt.

Damit gilt weiterhin, dass Lkw-Fahrer täglich bis zu elf Stunden statt normalerweise nur neun Stunden arbeiten dürfen. In einer Woche können sie jetzt bis maximal 60 Stunden eingesetzt werden, statt sonst 56 Stunden. Die Arbeitszeit im Zeitraum von zwei Wochen darf jetzt maximal 96 statt sonst höchstens 90 Stunden betragen und die wöchentliche Ruhezeit erst nach sieben vollen Arbeitstagen begonnen werden.

„Unsere Lkw-Fahrer sind in diesen außergewöhnlichen Zeiten unentbehrlich“, lässt sich van Nieuwenhuizen in niederländischen Fachmedien zitieren. „Wir müssen dafür sorgen, dass die Belieferung unserer Supermärkte und Apotheken weiter reibungslos funktioniert“, begründete die rechts-liberale Politikerin. Weiterhin gelten die Ausnahmeregelungen allerdings nur für Lkw-Fahrer, die Nahrungsmittel, landwirtschaftliche Produkte, Tiere, Medikamente, pharmazeutisches Material, Reinigungsmittel, Erdölprodukte und Abfall transportieren. (kw)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special NIEDERLANDE, BELGIEN UND LUXEMBURG – TRANSPORT, SPEDITION & LOGISTIK.

1000px 588px

Niederlande, Belgien und Luxemburg – Transport, Spedition & Logistik, Digitaler Tachograf & Lenk- und Ruhezeiten, Corona Epidemien & Seuchen – Transport und Logistik

  • 11.04.2020

    karin

    Schön und gut. Bei weniger Transportaufkommen länger fahren?
    Viele LKW stehen still und andere sollen dafür länger arbeiten? Da passt doch was nicht.
    Und wo bleibt die Sicherheit? Es passieren schon genug Unfälle wegen Übermüdung. Soll das jetzt noch schlimmer werden?
    Die Arbeitszeiten sollten gesamt verkürzt und vor Allem kontrolliert werden.


WEITERLESEN: