zurück zum thema

NFZ-Handel: Die Neuen rollen, die Alten stehen

Das Neufahrzeuggeschäft erwies sich auch im April für die Händler als erfreulich, wohingegen die Gebrauchten zunehmend schwieriger einen Käufer finden

Flensburg. Die Quartalsberichte der NFZ-Hersteller lesen sich alle als Erfolgsgeschichte. Und auch die Zulassungsstatistik des Kraftfahrt Bundesamtes (KBA) aus Flensburg gibt Hoffnung, dass sich dieser Trend bis in den Sommer fortsetzen könnte. Im Zentralregister wurden im April 3131 Sattelzugmaschinen (SZM; +48,5 Prozent) und gut 22.000 LKW (+9,6 Prozent) gemeldet. Die Steigerungsraten des bisherigen Jahres lesen sich aber noch ein wenig beeindruckender. So kletterten die Neuzulassungen im LKW- beziehungsweise SZM-Segment um 22,5 respektive 69,4 Prozent.

Deutlich sind indes die Rückgänge im Gebrauchthandel. Gut 25.000 gebrauchte leichte und mittelschwere (-11,2 Prozent) und gut 1400 schwere Nutzfahrzeuge (-41,9 Prozent) wurden im April gehandelt. In der Jahresstatistik liegen die LKW noch knapp im Plus (+1,8 Prozent), die SZM aber bereits deutlich hinter den Vorjahreszahlen (-16,5 Prozent) zurück. (rs) 

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special BEHÖRDE – KBA.

1000px 588px

Behörde – KBA


WEITERLESEN: