zurück zum thema
Cargo Support CS Drive

Cargo Support zeigt auf der Transport Logistic unter anderem die neue Generation der Fahrer-App CS Drive

©Cargo Support

Neues Release von Cargo Support

Das Software- und Systemhaus Cargo Support zeigt auf der Transport Logistic in München (4. bis 7. Juni) das neue Release seiner modular aufgebauten Logistiksoftware.

NEWSLETTER: Bleiben Sie informiert!
jetzt kostenfrei abonnieren

Nürnberg. Cargo Support stellt auf der Transport Logistic in München (Halle A3, Stand 323/424) gleich mehrere Produktneuheiten rund um seine modular aufgebaute CS-Logistiksoftware vor. Neu ist beispielsweise das Internetportal CS Web, über das Logistikdienstleister und Spediteure ihren Kunden die Online-Sendungsverfolgung beziehungsweise ein lückenloses Tracking & Tracing ermöglichen können. Zudem dient die Plattform als Datendrehscheibe für das digitale Dokumentenmanagement.

Fahrer-App mit kundenindividuellen Workflows

Ferner wird die neue Generation der Fahrer-App CS Drive gezeigt, die jetzt eine Bausteinlösung mitbringt. Damit könnten Anwender künftig auf einfache Weise ihre eigenen kundenindividuellen und auftragsbezogenen Arbeitsabläufe definieren, heißt es von Unternehmensseite. Je nach Auftraggeber könne etwa ein spezieller Handlungsablauf bei auftretenden Schäden vorgegeben werden, heißt es von Entwicklerseite.

Ebenfalls neu ist das Modul CS Com, die in der Softwarefamilie von Cargo Support künftig die führende Kommando- und Nachrichtenzentrale darstellen soll. Wie bei einem Instant-Messaging-Dienst können verschiedene Kommunikations-Channel für Vertrieb, Disposition oder beliebige andere Gruppierungen festgelegt werden und Meldungen, Warnungen und andere Hinweise nach vorher definierten Regeln automatisiert an unterschiedliche Personen oder Personenkreise versendet werden.

 

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special SPEDITIONS-SOFTWARE & TMS.

1000px 588px

Speditions-Software & TMS, Messe Transport Logistic

WEITERLESEN: