zurück zum thema
Amazon, Logistikzentrum, Lkw, Frankreich

Der neue Amazon-Standort in Gera hat das Potenzial zum größten Arbeitgeber der Stadt zu werden

©Michel Spingler/AP Images/picture-alliance

Neues Amazon-Logistikzentrum in Gera geht in Betrieb

Der Online-Riese investierte 130 Millionen Euro in den deutschen Standort und beschäftigt dort vorerst 400 Mitarbeiter – das soll sich in den nächsten Monaten mehr als verdoppeln.

Gera. Mit einem Kernteam von rund 400 Beschäftigten ist das neue Amazon-Logistikzentrum in Gera am heutigen Montag, 30. August, in Betrieb gegangen. In den kommenden Wochen soll dann die Stammbelegschaft weiter aufgebaut werden, wie ein Sprecher des Online-Versandhändlers am Montag sagte. Angepeilt seien mindestens 1000 Mitarbeiter.

Amazon wäre damit laut örtlicher Arbeitsagentur der größte Arbeitgeber der Stadt. Nach eigenen Angaben hat der Online-Riese 130 Millionen Euro in den Standort Gera investiert.

Amazon sucht für den Standort noch immer Versandkräfte. Der Einstiegslohn für Ungelernte sei auf 12,60 Euro brutto pro Stunde angestiegen. Zuvor hatte Amazon den Stundenlohn mit zwölf Euro brutto angegeben. Die Stellen für Spezialisten und Techniker seien bis auf wenige Ausnahmen besetzt. Hier liege der Lohn entsprechend höher. (ste/dpa)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special KEP – KURIER-, EXPRESS-, PAKETDIENSTE.

1000px 588px

KEP – Kurier-, Express-, Paketdienste, Logistikregion Thüringen, Logistik-Immobilien & Lagerhallen, Logistikregionen & Standorte, Amazon


WEITERLESEN: