zurück zum thema
Mercedes_Vito_Transporter

Optisch bleibt der Mercedes-Benz Vito unverändert

©Daimler

Neuer Dieselmotor für den Mercedes-Benz Vito

Im Daimler-Transporter übernimmt ab sofort der OM 654 mit zwei Litern Hubraum den Vortrieb der heck- oder allradgetriebenen Modelle. Vorerst nur mit einer neuen Neungang-Automatik kombinierbar.

NEWSLETTER: Bleiben Sie informiert!
jetzt kostenfrei abonnieren

Stuttgart. Ab März bietet Mercedes-Benz nun auch die Nutzfahrzeug-Versionen des Transporters Vito mit dem neuen OM-654-Dieselmotor an. Der Vierzylinder mit zwei Liter Hubraum ersetzt dann den bisherigen 2,1 Liter großen CDI-Selbstzünder. Die Leistungsdaten bleiben mit 136 (330 Newtonmeter Drehmoment), 163 PS (380 Nm) und 190 PS (420 Nm) auf ähnlichem Niveau, dafür soll der neue Motor dem alten bei Spritverbrauch und Abgasniveau deutlich überlegen sein.

Dafür sorgt unter anderem die  Kombination von Aluminium-Gehäuse und Stahlkolben, das Stufenmulden-Brennverfahren sowie die Nanoslide-Laufbahnbeschichtung zur Verringerung der innermotorischen Reibung.Die meisten für die Emissionsminderung relevanten Komponenten verbaut Mercedes-Benz direkt am Motor. Der integrierte Technologieansatz aus neuem Stufenmulden-Brennverfahren, dynamischer Mehrwege-Abgasrückführung und motornaher Abgasnachbehandlung, erstmals kombiniert mit einer variablen Ventilsteuerung, soll für geringere Verbräuche und niedrigere Emissionen sorgen. Zudem verspricht der Hersteller durch die motornahe isolierte Anordnung einen geringen Wärmeverlust und günstigste Arbeitsbedingungen der Abgasnachbehandlung.

Kombiniert wird der neue Motor zunächst mit der neuen Neunstufen-Wandlerautomaik 9G-TRONIC, erst im Herbst wird ein manuelles Sechsganggetriebe nachgeschoben. Der Antrieb erfolgt serienmäßig auf die Hinterräder, gegen Aufpreis gibt es auch weiterhin den Allradantrieb 4MATIC. (bj)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special PICK-UP & TRANSPORTER BIS 3,5 T.

1000px 588px

Pick-up & Transporter bis 3,5 t, Daimler Trucks & Services

WEITERLESEN: