847px 413px

Mit Zusatzstützen vor der Stirnwand: Fliegs neue Kranballastplateaus

©Fliegl

NEUE PLATEAU-SATTEL VON FLIEGL

Der Thüringer Trailer-Hersteller hat außerhalb seines Standardprogramms jetzt schwere Ballastträger für das bayerische Unternehmen Kran-Maier gefertigt.

Triptis. Fliegl bietet einen neuen Plateau-Auflieger für Kranballast an. Der Thüringer Tailer-Hersteller hat sein Programm um den Plateau-Sattel SDS 460 für Kontergewichte erweitert. Diesen orderte kürzlich Kran-Maier, wo Autokrane mit bis zu 250 Tonnen Traglast betrieben werden. Als Begleitfahrzeug für anspruchsvolle Hübe hat das Unternehmen aus der Nähe von Landshut drei Dreiachs-Pritschensattel von Fliegl angeschafft, die für den Ballastgewichttransport konzipiert wurden.

Die verstärkten Stahlchassis bringen es laut Fliegl auf 31 Tonnen Punktlast bei 5000 Millimeter Länge. Im Einsatz schultern die Plateaus drei Gewichte à drei Tonnen, vier Tonnen und 31 Tonnen. Um die Fracht zu sichern, hat Fliegl die Sattel mit zehn Paar Fünf-Tonnen-Zurrösen eingelassen in den Außenrahmen versehen, dazu kommen zehn Paar 10-Tonnen-Zurrpilze, oben und seitlich im Außenrahmen, neun Paar Rungentaschen im Außenrahmen und drei Querleisten im Hartholzboden zum Zurren oder Stecken der 14 mitgelieferten feuerverzinkten Rungen. Außerdem sechs Paar Laxo-Rungentaschen im Boden, zum Stecken von Ballastgestellen, um optimale Achslasten zu erreichen.

Leer wiegen die Sattel je rund 7950 Kilo, das Gesamtgewicht liegt bei 35.000 (zulässig) respektive  46.000 Kilo (technisch), woraus 38.050 Kilo Nutzlast resultieren.  

Im Stand unterstützen je zwei ausziehbare Klappstützen die 24-Tonnen-Stützwinde. Sie sind vor der Stahlstirnwand montiert, die etwa 1000 Millimeter hoch und mit zwei zusätzlichen Mittelstützen versehen ist. Immer die erste der drei Achsen ist eine automatische Liftachse, die letzte eine Nachlauf-Lenkachse mit automatischer Rückfahrsperre und manueller Sperrfunktion. Via EBS werden die Achslasten an das Zugfahrzeug übermittelt und im Trailer Infocenter visualisiert, ebenso Fahrzeugdaten wie die Kilometerlaufleistung. Zum jeweiligen Sicherheitspaket gehören ein Rückfahrwarnsignal und ein Rückfahrkamerasystem, für dessen Installation der Auflieger vorbereitet ist. Abnehmbare Rundumleuchten kann an jeder der jeweils vier beleuchteten, ausziehbaren Warntafeln angeschlossen werden. Bei der Be- und Entladung im Dunkeln optimieren stets zwei LED-Arbeitsscheinwerfer die Sicht. (gs/ag)

1000px 588px

Lkw-Trailer & Aufbauten, Fliegl Trailer

HIER GEHT ES WEITER: