Blick auf den Hafen Triest

Vom Hafen Triest geht es zweimal wöchentlich nach Bologna und wieder zurück

©Maule/Fotogramma/ROPI/picture-alliance

Neue Intermodalverbindung zwischen Triest und Bologna

Die neue Verbindung zwischen dem Adria-Hafen und dem Güterverkehrszentrum Bologna hat ihren Dienst aufgenommen. Zweimal wöchentlich geht es hin und her.

NEWSLETTER: Bleiben Sie informiert!
jetzt kostenfrei abonnieren

Triest. Der Hafen von Triest erweitert seine Anschlussmöglichkeiten. Operativ ist ab sofort eine neue Verbindung zwischen dem Adria-Hafen und dem Güterverkehrszentrum Bologna. Zusätzlich zu den Häfen von La Spezia und Livorno gibt es nun auch eine Verbindung nach Triest. Dafür zeichnen Alpe Adria zusammen mit Mercitalia Rail verantwortlich.

Zweimal wöchentlich geht es zwischen dem Hafen von Triest und Bologna hin und her. Der Service kann von allen Operateuren des Logistikwesens genutzt werden. Die neue Verbindung, so heißt es in einer Mitteilung, sei ein weiterer Schritt hin zur Konsolidierung des GVZ Bologna als „Bahn-Gateway“ zwischen Nordeuropa und Mittel- beziehungsweise Süditalien. (nja)

 

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special SEEFRACHT & HÄFEN.

1000px 588px

Seefracht & Häfen, Railcargo & KV, Italien – Transport & Logistik

WEITERLESEN: