Netzwerk Logistik Leipzig-Halle
847px 413px

Patrick Schmieder, Geschäftsführer Mein Lagerraum³, und Marko Weiselowski, Mitglied des Vorstands und Regionalgruppenleiter des Netzwerks Logistik Leipzig-Halle (v.l.)

©Netzwerk Logistik Leipzig-Halle

NETZWERK LOGISTIK LEIPZIG-HALLE FöRDERT INNOVATION

Eine neue Arbeitsgruppe soll den Innovationstransfer zwischen Unternehmen und Wissenschaft unterstützen und den Austausch über neue Technologien fördern.

Leipzig/Halle/Dresden. Das Netzwerk Logistik Leipzig-Halle hat in Dresden eine neue Arbeitsgruppe zur Förderung von Innovationen ins Leben gerufen. Ziel sei es, so vor allem den Innovationstransfer innerhalb des Netzwerks sowie zwischen Unternehmen und Wissenschaft zu unterstützen und gemeinsame Problemlösungen zu erarbeiten, erklärt das Netzwerk in einem Schreiben.

„In Zeiten von Digitalisierung und Industrie 4.0 wird der Austausch über neue Technologien immer wichtiger“, sagt Marko Weiselowski, Mitglied des Vorstandes und Regionalgruppenleiter des Netzwerks in Dresden. „Dazu soll künftig die in Dresden neu gegründete AG Innovation beitragen, wo sich unsere Mitglieder über Zukunftstrends und aktuelle Entwicklungen in der Branche austauschen können.“ Neben regelmäßigen Treffen solle die Arbeitsgruppe künftig auch eng mit den Dresdner Hochschulen zusammenarbeiten.

Neues Mitglied übernimmt Leitung des Innovationszentrums

Mit dem Beitritt der Mein Lagerraum³ GmbH, ein Unternehmen, das innovative Raumnutzungskonzepte für verschiedenste Anwendungen mit Hilfe von Containern erarbeitet und bereitstellt, zählt das Logistik-Netzwerk nach eigenen Angaben über 130 Mitglieder. „Das Angebot zum Austausch mit einer Vielzahl von Logistikunternehmen, die alle ganz eigene Kompetenzen und Spezialwissen haben, ist eine große Bereicherung für uns“, sagt Patrick Schmieder, Geschäftsführer von Mein Lagerraum³ und Leiter der neu gegründeten Arbeitsgruppe.

Seit der Gründung im Jahr 2008, spielen Innovationen eine zentrale Rolle in der Arbeit des Netzwerk Logistik Leipzig-Halle. So unterstützte der Kooperationsverbund eine Stiftungsjuniorprofessur mit Fokus auf innovative Logistik-IT-Systeme an der Universität Leipzig und entwickelte eine Logistik-Cloud speziell für mitteldeutsche Logistikunternehmen. Zudem gehören dem Universitätscluster im Netzwerk sieben Wissenschaftszentren mit unterschiedlichen Schwerpunkten in den Bereichen Logistik und Logistik-IT an. (jt)

1000px 588px

Logistikregion Sachsen und Sachsen-Anhalt, Trends & Innovationen in Transport und Logistik

HIER GEHT ES WEITER: