Nedlloyd übernimmt P&O-Anteil an P&O Nedlloyd Container Line

Reederei soll nach Abschluss der Transaktion an die Börse

Den Haag. Das niederländische Logistik-Unternehmen Koninklijke Nedlloyd N.V. übernimmt den bisher von der britischen Reederei P&O gehaltenen 50-prozentigen Anteil an P&O Nedlloyd Container Line Limited. Die Transaktion hat nach Angaben von Nedlloyd in Rotterdam einen Wert von 485 Millionen Euro. In bar will Nedlloyd 215 Millionen Euro zahlen, von denen 190 Millionen Euro durch die Ausgabe von Wertpapieren aufgebracht werden sollen. P&O erhält daneben einen 25-prozentigen Anteil an Nedlloyd. Das neue Unternehmen Koninklijke P&O Nedlloyd N.V. verspricht sich von der Vereinbarung eine Stärkung seiner Position als einer der führenden Container-Reedereien im weltweiten Verkehr. Sie soll nach dem für April erwarteten Abschluss der Transaktion an der Börse in Amsterdam notiert werden. (vr/ak)

Mehr zu diesem Thema

Das Profiportal der VerkehrsRundschau - umfassend, schnell, rechtssicher und lösungsorientiert.

1000px 588px

WEITERLESEN: