zurück zum thema
Nagel Group

Michael Lütjann, CIO der Nagel Group, Shayan Faghfouri, Geschäftsführer DextraData, Carsten Taucke, CEO der Nagel-Group, Manfred Honf, Director IT Consulting & Services DextraData (von links)

©Nagel Group

Nagel Group treibt Projekte mit DextraData voran

Der Lebensmittel-Logistiker will durch diese Partnerschaft seine Digitalisierung unterstützen.

Versmold. Die Nagel-Group, Deutschlands größter Lebensmittel-Logistiker, hat im Rahmen seiner Digitalisierungsstrategie der Essener DextraData den Zuschlag für den Betrieb seiner Rechenzentren erteilt.  Ziel der vorerst fünfeinhalb-jährigen Partnerschaft ist es, die Digitalisierung der Nagel-Group entscheidend zu unterstützen.

Ein Teil-Ziel der Strategie sei es, Geschäftsprozesse langfristig als Cloud Services abbilden zu können. Ausschlaggebend für die Partnerschaft war die Absicht, bestehende legacy Applikationen Transport Management System (TMS) und Warehouse Management System (WMS) durch die Eigenentwicklung CAL Suite abzulösen

Mit dem CIO Cockpit steht dem CIO auf Grundlage exakt aufbereiteter und stets aktueller Unternehmensdaten ein Status Quo der IT RZ Infrastruktur zur Verfügung. Zudem kann es Szenarien prüfen und so qualifizierte Zukunfts-Prognosen erstellen. Zum Beispiel wie die Bedarfsplanung der Ressourcen in den IT Rechenzentren – bezogen auf Wachstumspfade und neue Geschäftsanforderungen – auszusehen hat. Daraus kann er Handlungen, Maßnahmen, Entscheidungen und Investitionsstrategien ableiten. (ste)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special NAGEL GROUP / KRAFTVERKEHR NAGEL.

1000px 588px

Nagel Group / Kraftverkehr Nagel


WEITERLESEN: